Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy S7 mit Brennstoffzelle: Abomodell mit zwei Jahren Laufzeit
Galaxy S7 mit Brennstoffzelle: Abomodell mit zwei Jahren Laufzeit (Bild: MyFC/Screenshot: Golem.de)

MyFC: Das iPhone läuft mit Brennstoffzelle

Galaxy S7 mit Brennstoffzelle: Abomodell mit zwei Jahren Laufzeit
Galaxy S7 mit Brennstoffzelle: Abomodell mit zwei Jahren Laufzeit (Bild: MyFC/Screenshot: Golem.de)

Brennstoffzellenautos gibt es schon. Warum nicht auch Brennstoffzellen-Smartphones? Das schwedische Unternehmen MyFC hat es mit aktuellen Geräten ausprobiert.

Strom ohne Akku: Der schwedische Brennstoffzellenhersteller MyFC hat Brennstoffzellen in aktuelle Smartphones, darunter ein iPhone 7, integriert. Die Brennstoffzellen sollen den Akku eines Smartphones ersetzen.

Anzeige

Das System besteht aus zwei Komponenten: der Brennstoffzelle, die anstelle des Akkus eingesetzt wird, sowie einem Tank, der Powercard. Diese sitzt außerhalb des Geräts und wird in eine Halterung gesteckt. Die Brennstoffzelle scheint noch mit einem Akku gekoppelt zu sein. Das Smartphone funktioniert noch, wenn die Powercard abgenommen wird.

Die Powercard macht das Smartphone dick

Mit der angesteckten Powercard wird das Smartphone mehr als einen halben Zentimeter dicker. Die Halterung dafür ist nur knapp einen Millimeter hoch, macht das Gerät also kaum dicker.

MyFC hat die Brennstoffzelle Jaq im Frühjahr auf dem Mobile World Congress in Barcelona (MWC) präsentiert. Die Brennstoffzelle wird mit Wasser und Salz betrieben und sei dazu gedacht, unterwegs ein Smartphone zu laden - vergleichbar einer Powerbank.

Jaq lädt iPhone-Akku nur halb

Die Powercard hat eine Kapazität von 900 Milliamperestunden. Das reicht allerdings nicht, um einen aktuellen Smartphone-Akku vollständig zu laden. Künftige Powercards sollen die doppelte Kapazität haben. Vorteil ist, dass die Powercards austauschbar sind. Jaq könnte beispielsweise von einer Expedition eingesetzt werden, die in Gegenden unterwegs ist, wo es kein Stromnetz gibt.

Das System ist recht teuer: Auf dem MWC erklärte MyFC, eine Powercard soll 3 bis 4 US-Dollar kosten. Auf der Website bietet MyFC jetzt ein Abomodell für knapp 5 Euro im Monat an, mit einer Laufzeit von zwei Jahren. Wie viele Powercards der Abonnent im Monat erhält, sagt MyFC aber nicht.

MyFC hat das Jaq in mehreren Smartphones mit der Brennstoffzelle betrieben: Neben dem iPhone 7 waren das ein Samsung Galaxy S7, ein HTC 10, ein LG G5, ein Nexus 6P sowie ein Xiaomi Mi5. Das Unternehmen habe damit zeigen wollen, dass die Technik funktioniere, erklärt MyFC. Ein serienreifes Produkt sei die Brennstoffzelle für das Smartphone aber nicht.


eye home zur Startseite
ArcherV 30. Nov 2016

http://www.kyoceramobilephone.com/de/s701/ Das Ding kannst du vermutlich gegen die Wand...

plutoniumsulfat 30. Nov 2016

Oder man nimmt einfach.....einen Pufferakku. Aber das wäre vermutlich zu einfach.

stiGGG 30. Nov 2016

Es gibt einen Lightning nach Micro-USB Adapter und damit hält Apple die EU-Richtlinie...

Midian 30. Nov 2016

Du hast den Text nicht gelesen oder nicht verstanden.

GeroflterCopter 30. Nov 2016

Gibt zu Hauf - einfach mal die Suchmaschine deines Vertrauens anschmeißen. Würde jedoch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAUM Kunststoffe GmbH, Birkenfeld
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  3. Bertrandt Services GmbH, Freiburg
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. (u. a. F1 2016 24,99€, Killing Floor 2 13,49€, XCOM 2 Digital Deluxe Edition 21,99€)
  3. (-50%) 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  2. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  3. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  4. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  5. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  6. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  7. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  8. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  9. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  10. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: Fetter Elektromagnet nicht ausreichend?

    Mopsmelder500 | 12:43

  2. Re: Realistisch?

    Kuldan | 12:43

  3. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 12:42

  4. Re: Das ist (auch) kein Elektroauto!!!!!

    EWCH | 12:41

  5. Re: Berlin schnell wieder von der Liste streichen

    schily | 12:41


  1. 12:00

  2. 11:03

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 09:47

  6. 09:03

  7. 08:42

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel