Abo
  • Services:
Anzeige
Bei MSpy sollen mehrere hundert GByte an Datensätzen gestohlen worden sein.
Bei MSpy sollen mehrere hundert GByte an Datensätzen gestohlen worden sein. (Bild: Screenshot: Golem.de)

MSpy: Daten von Überwachungssoftware veröffentlicht

Bei MSpy sollen mehrere hundert GByte an Datensätzen gestohlen worden sein.
Bei MSpy sollen mehrere hundert GByte an Datensätzen gestohlen worden sein. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Unbekannte haben offenbar mehrere GByte Daten des Unternehmens MSpy gestohlen und veröffentlicht. Das Pikante dabei: Die Daten sollen von den fast 400.000 mit der Software Überwachten stammen.

Anzeige

Die Server des Unternehmens MSpy sind offenbar gehackt worden. Zumindest sind im Tor-Netzwerk mehrere GByte Daten aufgetaucht, die Unbekannte dort entwendet haben wollen. MSpy entwickelt Überwachungs-Apps. Die Daten sollen nicht nur von dessen Kunden, sondern auch von den überwachten Zielpersonen stammen. Die Datensätze sollen auch Chat-Protokolle enthalten.

Laut dem IT-Sicherheitsexperten Brian Krebs sollen die gestohlenen Daten Fotos, Verbindungs- und SMS-Protokolle, private Telefonate sowie elektronische Geschäftskorrespondenz beinhalten. Von den MSpy-Kunden sollen auch Kreditkarteninformationen, Apple-IDs sowie Passwörter in Umlauf gebracht worden sein. Aktuelle Versionen der Software sollen auch Snapchat und Facebook Messenger überwachen können.

Überwachung für Android und iOS

MSpy bietet Apps unter anderem für Android und iOS an, mit der Kinder "geschützt", Angestellte überwacht und Geräte beim Diebstahl geschützt werden sollen. So zumindest bewirbt MSpy seine Software, die in mehreren Versionen zwischen 8 und bis zu 800 US-Dollar kosten soll. Auf Apples mobilen Geräten soll die Software sogar ohne Jailbreak funktionieren.

Das Unternehmen nennt auf seiner Webseite keinen Firmensitz. Lediglich Telefonnummern in Deutschland, Großbritannien und den USA sind dort verzeichnet. Golem.de erreichte jedoch niemanden unter der genannten Nummer. Der britischen Webseite International Business Times sagte ein Vertreter des Unternehmens, dass die Daten nicht von ihnen stammten. Die Geschichte sei sogar erfunden, um das Unternehmen in Misskredit zu bringen.


eye home zur Startseite
Jasmin26 19. Mai 2015

wo steht freiwillig?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth
  3. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  4. via Nash direct GmbH, Erlangen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel