Abo
  • Services:
Anzeige
Crucal MX300 noch im April
Crucal MX300 noch im April (Bild: Micron)

MX300: Crucial bringt erste 3D-Flash-basierte SSDs noch im April

Crucal MX300 noch im April
Crucal MX300 noch im April (Bild: Micron)

Ausgestattet mit 3D-Flash-Speicher von Micron plant Crucial die neuen MX300-SSDs: Die Modelle nutzen Triple-Levels-Cells und sollen im 2,5-Zoll- sowie M.2-Formfaktor erscheinen. Obendrein plant Micron erste PCIe-M.2-SSDs mit 3D-NAND für den Sommer 2016.

Etwas überraschend hat der Flash-Speicher-Hersteller Micron angekündigt, dass erste MX300-SSDs mit dem hauseigenen 3D-NAND noch im April ausgeliefert werden sollen. Den Vertrieb dieser Endkundenmodelle übernimmt, wie üblich, die für Consumer-Produkte verantwortliche Unternehmenstochter Crucial. Geplant sind Sata-6-GBit/s-Modelle in 2,5-Zoll- und in M.2-Bauweise, im Sommer sollen zudem per PCIe-Schnittstelle angebundene SSDs folgen.

Anzeige
  • MX300 mit 3D-TLC-Flash (Bild: Micron)
  • Neue M.2-Client-SSD für OEMs  (Bild: Micron)
MX300 mit 3D-TLC-Flash (Bild: Micron)

Die neuen MX300 genannten Flash-Drives stellen die Nachfolger der MX200-Varianten von 2015 dar. Technische Details hat Micron bisher keine verraten, allerdings produziert der Hersteller in Kooperation mit Intel ohnehin nur zwei Sorten 3D-Flash-Speicher. Im Falle der MX300 wird von TLC-basiertem NAND gesprochen, also Triple-Level-Cells mit 3 Bit pro Speicherzelle. Ein Chip fasst 384 GBit oder 48 GByte. Damit plant Micron Modelle mit bis zu 2 TByte (2,5-Zoll-Bauweise) oder 1 TByte (M.2-Kärtchen mit einseitiger Bestückung).

M.2-Varianten mit Sata- und PCIe-Anschluss folgen

Während sich Crucials neue MX300 direkt an Endkunden richtet, sind die beiden gezeigten M.2-Versionen für OEM-Hersteller und Notebooks gedacht: Das per Sata-6-GBit/s-Schnittstelle angebundene Modell verwendet den Bildern im Webcast zufolge einen Marvell-Controller, die schnellere PCIe-Variante einen Silicon-Motion-Controller. Beim Speicher spricht Micron einzig von 3D-NAND. Wir vermuten allerdings, dass das Sata-Modell mit 384-GBit-TLC- und das PCIe-Pendant mit 256-GBit-MLC-Flash-Speicher ausgerüstet ist.

  • MX300 mit 3D-TLC-Flash (Bild: Micron)
  • Neue M.2-Client-SSD für OEMs  (Bild: Micron)
Neue M.2-Client-SSD für OEMs (Bild: Micron)

Zwar nennt Micron den April (MX300) und den Juni (M.2-SSDs) als Termin, ob zu diesem Zeitpunkt die neuen Modelle aber verfügbar sind, geht aus der knappen Ankündigung nicht hervor. Möglicherweise ist eher die Auslieferung gemeint, im Handel dürften die Flash-Drives dann ein paar Wochen später sein.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 15. Apr 2016

Meine M500 von 2013 und MX100 von 2014 laufen auch bisher problemlos bei fast täglicher...

ms (Golem.de) 13. Apr 2016

THX.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Regierung von Oberbayern, München
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    DASPRiD | 22:34

  2. Ich will auch keine 200MBits von denen, ...

    Schnurrbernd | 22:30

  3. Re: BQ Aquaris X Pro mit 128GB/4GB schon für 415 ¤

    cellPro | 22:30

  4. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    logged_in | 22:29

  5. Re: Init7: 777/y

    SJ | 22:27


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel