MX Keys Mini: Logitech bringt kompakte Flachtastatur für PCs und Macs

Die Logitech MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. Dafür ist die flache Tastatur umso kompakter. Es gibt sie für PC und Mac.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock.
Die MX Keys Mini verzichtet auf den Nummernblock. (Bild: Logitech)

Logitech hat die kompakte Tastatur MX Keys Mini vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Abwandlung der bekannten Full-Size-Tastatur mit Bluetooth-Modul. Die Mini verzichtet auf einen Nummernblock und diverse Zusatztasten, um kompakter zu sein. Sie wird in Windows- und MacOS-Layouts angeboten, die sich in ihren aufgedruckten Systemtasten unterscheiden.

Stellenmarkt
  1. Product Configuration Manager (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
Detailsuche

Die Tastatur ist von Flachtastaturen wie dem Modern Keyboard oder dem Apple Magic Keyboard inspiriert. Es werden also Scissor-Schalter verwendet, die einen flachen Schaltweg aufweisen. Im Vergleich zum Apple Magic Keyboard sind einzelne Tasten mit konkaven Einkerbungen versehen. Dadurch soll das Schreibgefühl verbessert werden.

Aufladen mit USB-C

Mit Bluetooth-Modul hält der Akku der MX Keys Mini maximal fünf Monate lang durch. Dann muss allerdings die weiße Tastenbeleuchtung ausgeschaltet werden. Bei eingeschalteten LEDs sinkt die Laufzeit auf zehn Tage. Neben Bluetooth unterstützt die Tastatur auch den 2,4-GHz-Dongle Logitech Bolt, der nicht im Lieferumfang enthalten ist. Andere Dongles werden nicht unterstützt. Alternativ kann die Tastatur auch kabelgebunden per USB-C genutzt werden. Darüber wird sie außerdem aufgeladen.

Mit dem relativ großen Akku wird die Tastatur immer leicht angeschrägt auf dem Tisch platziert. Es gibt keine Möglichkeit, den Winkel weiter einzustellen oder sie komplett flach auf dem Tisch hinzulegen. Im deutschen Tastaturlayout wird die große ISO-Entertaste verwendet.

  • Logitech MX Keys Mini (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Keys Mini (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Keys Mini (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Keys Mini (Bild: Logitech)
  • Logitech MX Keys Mini (Bild: Logitech)
Logitech MX Keys Mini (Bild: Logitech)
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, online
  2. PowerShell Praxisworkshop
    20.-23. Dezember 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

Günstig ist die MX Keys Mini nicht. Sie kostet 110 Euro und ist damit teurer als die meisten mechanischen Tastaturen. Interessenten können das Produkt im Onlineshop von Logitech bestellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MiWe 30. Sep 2021 / Themenstart

Richtig, für die Leute ist die Tastatur dann nichts. Außer sie haben eine gute Position...

Blothmath 29. Sep 2021 / Themenstart

Kannst du auf der Remote Maschine nicht EurKey runterladen und dann die Tastatur darau...

packansack 28. Sep 2021 / Themenstart

Ein bisschen offtopic aber mir ist aufgefallen, dass der Satz "Günstig ist XY nicht, der...

skyynet 28. Sep 2021 / Themenstart

Und warum funktioniert die Matias Bluetooth Tastatur dann?

lestard 28. Sep 2021 / Themenstart

Hab auch die MX Keys und war leider nicht so klever, eine Extra-Tastatur für unterwegs...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Automatisiertes Fahren: Tesla zieht neueste Version von Full Self-Driving zurück
    Automatisiertes Fahren
    Tesla zieht neueste Version von Full Self-Driving zurück

    Die Betaversion 10.3 von Teslas Assistenzsystem Full Self-Driving wurde nach Fehlern wie falschen Kollisionswarnungen wieder zurückgezogen.

  2. Elektroautos: BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion
    Elektroautos
    BMW-Hauptwerk beendet 2024 Verbrennerproduktion

    BMW steigt zwar nicht komplett aus dem Verbrennergeschäft aus, doch ab 2024 sollen in Münchner Stammwerk keine Verbrennungsmotoren mehr gebaut werden.

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /