Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Der MX Ergo ist direkt bei Logitech für 110 Euro erhältlich - den gleichen Preis zahlen Interessenten bei den üblichen Onlinehändlern.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. AIXTRON SE, Aachen

Logitech hat nach fast zehn Jahren Pause mit dem MX Ergo einen guten Wiedereinstieg in den Trackball-Markt geschafft. Das Gerät bietet in etwa den Formfaktor einer Maus, ist aber entspannter zu nutzen, da wir es nicht über den Tisch schieben müssen.

Der Ball ist groß genug, um mit dem Daumen angenehm bewegt werden zu können. Wir hätten uns gewünscht, dass der Ball ein klein wenig mehr Gewicht hätte - dies wäre beim "Anschubsen" der Kugel angenehmer gewesen.

Wer bisher nur Mäuse benutzt hat, dürfte sich dank der Form des MX Ergo den Umstieg auf einen Trackball erleichtern. Hilfreich für die Ergonomie finden wir die Möglichkeit, den kompletten Trackball um 20 Grad kippen zu können. Der Mechanismus dafür ist simpel und kann eigentlich nicht kaputtgehen.

Dank Logitech Flow können wir den MX Ergo auch mit mehreren Geräten verwenden, was für manche Nutzungsszenarien praktisch sein kann. Mit der mitgelieferten Software können wir die Belegung der Tasten ändern, die von Hause aus aber sinnvoll konfiguriert ist.

Mit 110 Euro liegt der MX Ergo etwas oberhalb des durchschnittlichen Preises einer hochwertigen Maus - wobei es natürlich auch Mäuse für über 100 Euro gibt. Wer Platz auf dem Schreibtisch einsparen und seiner Hand etwas mehr Komfort bieten will, sollte sich den MX Ergo aber mal anschauen. Unter den aktuell erhältlichen Trackballs gehört das Gerät zu den besten Modellen am Markt.

 Kugel wird mit dem Daumen bewegt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

jms 30. Sep 2017

https://www.youtube.com/watch?v=j7pDdklSxE8

jms 30. Sep 2017

Als Rechtshänder hab ich meine Maus natürlich links. Aber das Logitech-Gerät giibt es...

Achranon 29. Sep 2017

Weil man keine Unterlage braucht, ich verwende seit Jahren einen und bin damit sehr...

Doomhammer 28. Sep 2017

Ein Unterschied ist schon einmal der Platzbedarf. Ein Trackball braucht nicht mehr als...

Doomhammer 28. Sep 2017

Huch?! Was macht ihr den mit euren Trackballs? Ich habe mehrere M570, und noch nicht...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Single Sign-on Made in Germany: Verimi, NetID oder ID4me?
Single Sign-on Made in Germany
Verimi, NetID oder ID4me?

Welche der deutschen Single-Sign-on-Lösungen ist am vielversprechendsten? Golem.de erläutert die Unterschiede zwischen Verimi, NetID und ID4me.
Eine Analyse von Monika Ermert

  1. Verimi Deutsche Konzerne starten Single Sign-on

    •  /