Abo
  • Services:
Anzeige
MX Board 6.0
MX Board 6.0 (Bild: Cherry)

MX Board 6.0: Cherrys erste beleuchtete mechanische Tastatur für Spieler

MX Board 6.0
MX Board 6.0 (Bild: Cherry)

Aus dem Profi- in den Gaming-Markt: Die neue Cherry-Tastatur MX Board 6.0 nutzt rote MX-Switches, ist beleuchtet und hochwertig verarbeitet. Zudem soll sie immun gegen Ghosting sein und Eingaben dank analoger Technik besonders schnell umsetzen, ist dabei aber puristisch ausgestattet.

Anzeige

Cherry hat das MX Board 6.0 vorgestellt, eine an Spieler gerichtete mechanische Tastatur. Die Switches stammen aus Cherrys eigener Produktion, der Hersteller setzt auf die MX-Red ohne taktile Rückmeldung. Die sind bei Spielern recht beliebt, auch die Anti-Ghosting-Verschaltung der Tasten, die rote Beleuchtung und der abschaltbare Windows-Knopf sprechen Gamer an.

Die Tastatur basiert auf einem Standard-MF-Layout, der Abstand zwischen Hauptfeld und Mittelblock ist recht gering. Das MX Board 6.0 bietet eine F-Tasten-Leiste, auf der per FN-Knopf zusätzliche Multimedia-Funktionen liegen. Die verbauten MX-Switches lösen linear nach 2 mm und bereits bei leichtem Druck aus, weswegen schnelle sowie wiederholte Eingaben flott von der Hand gehen. Die halbhohen Kappen mit Laser-Beschriftung und konkaver Wölbung dürften das Tippen zudem noch angenehmer und leise machen.

Laut eigener Aussage hat Cherry jede Taste mit einer eigenen Leitung zu einem speziellen Mikro-Controller hin versehen, wodurch beliebig viele Knöpfe gleichzeitig bei möglichst geringer Latenz ausgelöst werden sollen. Statt digital per Firmware löst Chery die Erkennung analog per Hardware, intern soll der Controller mit 2.400 Hz arbeiten. Die Latenz der Switches allerdings gibt der Hersteller mit bis zu 5 ms an, womit uns die beworbene Reaktionszeit von absolut nur 1 ms unrealistisch erscheint und das MX Board 6.0 sich praktisch nicht von anderen Mechas unterscheiden dürfte.

  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
MX Board 6.0 (Bild: Cherry)

Alle Tasten sind mit einer dimmbaren LED rot beleuchtet. Einzig der abschaltbare Windows-Knopf, die FN- und die Capslock-Taste werden von innen blau angestrahlt. Apropos Strahlen: Der Korpus des MX Board 6.0 besteht aus Sand-gestrahltem Aluminium und sollte nahezu unempfindlich gegen Fingerabdrücke sein. Das hohe Gewicht von 1,35 kg hält die höhenverstellbare Tastatur sicher an ihrem Platz. Mit der magnetisch andockenden, gummierten Handballenablage sind es anderthalb Kilogramm.

Cherry verkauft das MX Board 6.0 ohne zusätzliche Software für 190 Euro.


eye home zur Startseite
c80 17. Jun 2015

F1-F3 (siehe Bild) über dem Ziffernblock (siehe Bild)

FaLLoC 17. Jun 2015

never, never, never, never, never, never ever staggered keys again. Niemals wieder eine...

JTR 17. Jun 2015

Hab auch eine und würde sie gegen keine andere eintauschen. Absoluter Preis...

theonlyone 17. Jun 2015

Prinzipiel nicht, die Frage ist nur wieviel Geld allein für die Beleuchtung veranschlagt...

Prypjat 17. Jun 2015

Ich bin von Wireless auch wieder auf Kabel umgestiegen. Bei der Tastatur fällt es nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Berlin, Potsdam
  2. über Ratbacher GmbH, Hannover
  3. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  4. TUI Deutschland GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. BQ Aquaris X5 für 122,00€)
  2. 81,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis CPU ca. 60€ und Kühler 43€)
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzneutralität

    FCC-Chef preist Vorteile von Zero Rating für Nutzer

  2. iOS

    SAP bringt Cloud-SDK für mobile Apple-Geräte

  3. MongoDB

    Sprechender Teddy teilte alle Daten mit dem Internet

  4. Flir One und One Pro im Hands on

    Die heißesten Bilder auf dem MWC

  5. Arktika 1 Angespielt

    Mit postapokalyptischen Grüßen von Stalker und Metro

  6. Surge 1

    Xiaomis erstes Smartphone-SoC ist ein Mittelklasse-Chip

  7. TC-7680

    Kabelmodem für Gigabit-Datenraten vorgestellt

  8. Störerhaftung

    Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

  9. Voice ID

    Alexa soll Nutzer an der Stimme erkennen können

  10. Chrome

    Bluecoat bremst Einführung von besserem TLS-Protokoll



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Motion Control: Kamerafahrten für die perfekte Illusion
Motion Control
Kamerafahrten für die perfekte Illusion
  1. Konzeptfahrzeug Peugeot Instinct - autonom fahren oder manuell steuern
  2. Später Lesen Mozilla übernimmt Hersteller von Pocket
  3. Robocar Roborace präsentiert Roboterboliden

Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Blackberry Key One im Hands on: Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
Blackberry Key One im Hands on
Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur
  1. Lenovo Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld
  2. Alternatives Betriebssystem Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen
  3. Digitale Assistenten Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  1. Re: TC-7xxx ist als Name aber schon verbrannt

    Dragos | 17:49

  2. Re: Immer wieder MongoDB

    Arsenal | 17:44

  3. Re: Das wird der Telekom Angst machen

    hle.ogr | 17:43

  4. Re: Jaa wenn es um Geld geht....

    neocron | 17:42

  5. Re: 90 Tage sind auch genug Zeit

    1ras | 17:41


  1. 17:48

  2. 17:15

  3. 16:48

  4. 16:20

  5. 16:00

  6. 15:23

  7. 14:57

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel