Abo
  • Services:
Anzeige
MX Board 6.0
MX Board 6.0 (Bild: Cherry)

MX Board 6.0: Cherrys erste beleuchtete mechanische Tastatur für Spieler

MX Board 6.0
MX Board 6.0 (Bild: Cherry)

Aus dem Profi- in den Gaming-Markt: Die neue Cherry-Tastatur MX Board 6.0 nutzt rote MX-Switches, ist beleuchtet und hochwertig verarbeitet. Zudem soll sie immun gegen Ghosting sein und Eingaben dank analoger Technik besonders schnell umsetzen, ist dabei aber puristisch ausgestattet.

Anzeige

Cherry hat das MX Board 6.0 vorgestellt, eine an Spieler gerichtete mechanische Tastatur. Die Switches stammen aus Cherrys eigener Produktion, der Hersteller setzt auf die MX-Red ohne taktile Rückmeldung. Die sind bei Spielern recht beliebt, auch die Anti-Ghosting-Verschaltung der Tasten, die rote Beleuchtung und der abschaltbare Windows-Knopf sprechen Gamer an.

Die Tastatur basiert auf einem Standard-MF-Layout, der Abstand zwischen Hauptfeld und Mittelblock ist recht gering. Das MX Board 6.0 bietet eine F-Tasten-Leiste, auf der per FN-Knopf zusätzliche Multimedia-Funktionen liegen. Die verbauten MX-Switches lösen linear nach 2 mm und bereits bei leichtem Druck aus, weswegen schnelle sowie wiederholte Eingaben flott von der Hand gehen. Die halbhohen Kappen mit Laser-Beschriftung und konkaver Wölbung dürften das Tippen zudem noch angenehmer und leise machen.

Laut eigener Aussage hat Cherry jede Taste mit einer eigenen Leitung zu einem speziellen Mikro-Controller hin versehen, wodurch beliebig viele Knöpfe gleichzeitig bei möglichst geringer Latenz ausgelöst werden sollen. Statt digital per Firmware löst Chery die Erkennung analog per Hardware, intern soll der Controller mit 2.400 Hz arbeiten. Die Latenz der Switches allerdings gibt der Hersteller mit bis zu 5 ms an, womit uns die beworbene Reaktionszeit von absolut nur 1 ms unrealistisch erscheint und das MX Board 6.0 sich praktisch nicht von anderen Mechas unterscheiden dürfte.

  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
  • MX Board 6.0 (Bild: Cherry)
MX Board 6.0 (Bild: Cherry)

Alle Tasten sind mit einer dimmbaren LED rot beleuchtet. Einzig der abschaltbare Windows-Knopf, die FN- und die Capslock-Taste werden von innen blau angestrahlt. Apropos Strahlen: Der Korpus des MX Board 6.0 besteht aus Sand-gestrahltem Aluminium und sollte nahezu unempfindlich gegen Fingerabdrücke sein. Das hohe Gewicht von 1,35 kg hält die höhenverstellbare Tastatur sicher an ihrem Platz. Mit der magnetisch andockenden, gummierten Handballenablage sind es anderthalb Kilogramm.

Cherry verkauft das MX Board 6.0 ohne zusätzliche Software für 190 Euro.


eye home zur Startseite
c80 17. Jun 2015

F1-F3 (siehe Bild) über dem Ziffernblock (siehe Bild)

FaLLoC 17. Jun 2015

never, never, never, never, never, never ever staggered keys again. Niemals wieder eine...

JTR 17. Jun 2015

Hab auch eine und würde sie gegen keine andere eintauschen. Absoluter Preis...

theonlyone 17. Jun 2015

Prinzipiel nicht, die Frage ist nur wieviel Geld allein für die Beleuchtung veranschlagt...

Prypjat 17. Jun 2015

Ich bin von Wireless auch wieder auf Kabel umgestiegen. Bei der Tastatur fällt es nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  2. ID-ware Deutschland GmbH, Rüsselsheim
  3. Knauf Information Services GmbH, Iphofen bei Würzburg
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 10,49€
  2. (-66%) 6,80€
  3. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Er sollte sich mal Blender ansehen

    PineapplePizza | 18:59

  2. Re: Darum sind Apple-Geraete so teuer!

    EinJournalist | 18:57

  3. Re: Was kommt als nächstes, ein Kopierer, der...

    Anonymouse | 18:56

  4. Re: Sollten lieber den Desktop komplett an MacOS...

    Pete Sabacker | 18:55

  5. Re: Das Problem waren die Macher selbst

    cry88 | 18:55


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel