MX 10.0N RGB: Cherry bringt seine RGB-Tastatur nach Deutschland

Über ein Jahr nach dem Start in China kommt Cherrys gute RGB-Tastatur endlich nach Deutschland - für 150 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Die flache Cherry MX 10.0N RGB
Die flache Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)

Cherry hat den Marktstart der Tastatur MX 10.0N RGB in Deutschland bekannt gegeben. Bei der Tastatur handelt es sich offenbar um die MX 10.0, die Golem.de bereits im September 2020 testen konnte. Der einzige wirkliche Kritikpunkt damals: Die Tastatur war nicht in Deutschland verfügbar. Das ändert der Hersteller nun.

Stellenmarkt
  1. Technical Writer / Technische Dokumentation (m/w/d) Schwerpunkt Publikation und Wissensmanagement
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Berlin
  2. System Architect (m/f/d)
    i:FAO Group GmbH, Frankfurt am Main
Detailsuche

Die MX 10.0N besteht komplett aus Aluminium und ist nur rund 22 mm flach. Als Schalter kommen Cherrys lineare MX Low Profile Speed zum Einsatz, die einen Auslöseweg von lediglich 1 mm haben. Bei einer notwendigen Auslösekraft von 45 cN dürfte das ein sehr hohe Empfindlichkeit beim Tippen bedeuten. Der Gesamthubweg liegt bei 3,2 mm.

Mit den roten Speed-Schaltern, die einen Auslöseweg von 1,2 mm haben, ist die MX 10.0N RGB in Deutschland offenbar nicht erhältlich. Bereits die roten Schalter haben äußerst empfindlich auf Berührungen reagiert.

Volle Tastenanzahl, gut geeignet für Gaming

Die MX 10.0N RGB dürfte sich aufgrund der Switch-Wahl gut für Gaming eignen. Die Tastatur hat ein volles Layout, kommt also sowohl mit Nummernblock als auch mit F-Tasten. Über eine Zweitbelegung der F-Tasten können unter anderem Medien, die Lautstärke und die Beleuchtung gesteuert werden.

  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
CHERRY Stream Desktop - Tastatur & Maus Set - kabellos - QWERTZ - deutsches Layout - weiß-grau
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch der Standfuß der MX 10.0N RGB ist aus Aluminium und zieht sich über die gesamte Breite der Tastatur. Wird die Tastatur angehoben, klappt der Ständer automatisch wieder ein. Alle Tasten sind jeweils mit einer LED ausgestattet, Nutzer können aus 16,8 Millionen Farben wählen. Über die Cherry Utility Software kann die Beleuchtung eingestellt werden; die Tasten können auch unterschiedliche Farben haben.

Die Einstellungen werden im 8 MByte großen Speicher der Tastatur abgelegt. Die MX 10.0N RGB hat Full-Key-Rollover und Anti-Ghosting. Die Tastatur kostet in Deutschland 150 Euro und soll ab Ende September 2021 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Artikel
  1. Chiphersteller: Infineon eröffnet automatisierte Chipfabrik in Österreich
    Chiphersteller
    Infineon eröffnet automatisierte Chipfabrik in Österreich

    Der deutsche Konzern Infineon wird viel Geld in die Forschung von 300-mm-Thin-Wafern stecken. Das Werk in Villach ist das größte im Land.

  2. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

  3. iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
    iPhone 13
    Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

    Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ [Werbung]
    •  /