MX 10.0N RGB: Cherry bringt seine RGB-Tastatur nach Deutschland

Über ein Jahr nach dem Start in China kommt Cherrys gute RGB-Tastatur endlich nach Deutschland - für 150 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Die flache Cherry MX 10.0N RGB
Die flache Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)

Cherry hat den Marktstart der Tastatur MX 10.0N RGB in Deutschland bekannt gegeben. Bei der Tastatur handelt es sich offenbar um die MX 10.0, die Golem.de bereits im September 2020 testen konnte. Der einzige wirkliche Kritikpunkt damals: Die Tastatur war nicht in Deutschland verfügbar. Das ändert der Hersteller nun.

Stellenmarkt
  1. IT Integration Analyst Digital Services (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg, Mülheim an der Ruhr
  2. Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Die MX 10.0N besteht komplett aus Aluminium und ist nur rund 22 mm flach. Als Schalter kommen Cherrys lineare MX Low Profile Speed zum Einsatz, die einen Auslöseweg von lediglich 1 mm haben. Bei einer notwendigen Auslösekraft von 45 cN dürfte das ein sehr hohe Empfindlichkeit beim Tippen bedeuten. Der Gesamthubweg liegt bei 3,2 mm.

Mit den roten Speed-Schaltern, die einen Auslöseweg von 1,2 mm haben, ist die MX 10.0N RGB in Deutschland offenbar nicht erhältlich. Bereits die roten Schalter haben äußerst empfindlich auf Berührungen reagiert.

Volle Tastenanzahl, gut geeignet für Gaming

Die MX 10.0N RGB dürfte sich aufgrund der Switch-Wahl gut für Gaming eignen. Die Tastatur hat ein volles Layout, kommt also sowohl mit Nummernblock als auch mit F-Tasten. Über eine Zweitbelegung der F-Tasten können unter anderem Medien, die Lautstärke und die Beleuchtung gesteuert werden.

  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
  • Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
Die Cherry MX 10.0N RGB (Bild: Cherry)
CHERRY Stream Desktop - Tastatur & Maus Set - kabellos - QWERTZ - deutsches Layout - weiß-grau
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch der Standfuß der MX 10.0N RGB ist aus Aluminium und zieht sich über die gesamte Breite der Tastatur. Wird die Tastatur angehoben, klappt der Ständer automatisch wieder ein. Alle Tasten sind jeweils mit einer LED ausgestattet, Nutzer können aus 16,8 Millionen Farben wählen. Über die Cherry Utility Software kann die Beleuchtung eingestellt werden; die Tasten können auch unterschiedliche Farben haben.

Die Einstellungen werden im 8 MByte großen Speicher der Tastatur abgelegt. Die MX 10.0N RGB hat Full-Key-Rollover und Anti-Ghosting. Die Tastatur kostet in Deutschland 150 Euro und soll ab Ende September 2021 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. Staatliche Hacker: Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab
    Staatliche Hacker
    Stasi hörte seit 1975 Autotelefone in West-Berlin ab

    Das B-Netz der Deutschen Bundespost wurde spätestens seit 1975 von der DDR-Staatssicherheit abgehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /