• IT-Karriere:
  • Services:

Rote Low-Profile-Switches mit linearem Laufweg

Die MX 10.0 hat keine scharfen Kanten, die Verarbeitungsqualität ist beeindruckend. Insbesondere vor diesem Hintergrund haben uns die Tastaturkappen etwas enttäuscht: Häufig benutzte Tasten zeigen bereits nach einer Woche leichte Spuren von Abnutzung. Die Keycaps sind aus transparentem Kunststoff mit einer schwarzen Lackierung; die Zeichen leuchten entsprechend in der jeweiligen Farbe der Beleuchtung.

Stellenmarkt
  1. Palmer AG, Würzburg, Leipzig (Home-Office möglich)
  2. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim

Die roten Low-Profile-Schalter haben einen linearen Laufweg und lösen nach nur 1,2 mm aus. Dank der notwendigen Auslösekraft von 45 cN lassen sich die Tasten der MX 10.0 relativ leicht herunterdrücken. Beim Spielen reicht entsprechend ein leichter Druck auf eine Taste, um zu reagieren. Beim Tippen empfinden wir diese hohe Empfindlichkeit manchmal als störend: Da wir nicht immer hundertprozentig sauber tippen, kommt es mitunter zu Fehleingaben. Die leichte Berührung der Nachbartaste reicht dann aus, um sie zu betätigen. Dies ist aber nicht zwingenderweise ein Fehler der Low-Profile-Switches, sondern unserer schlampigen Tastaturarbeit geschuldet.

Angenehmes Tippen dank geringem Auslöseweg

Das Tippgefühl ist sehr direkt und ermüdungsfrei, wenn wir auf den geringen Auslöseweg achten: Wir brauchen die Tasten natürlich nicht komplett herunterzudrücken. Dann ist die MX 10.0 auch eine äußerst leise Tastatur. Cherry zufolge werden die Low-Profile-Switches wie die anderen MX-Schalter ausschließlich in Deutschland gebaut. Die Lebensdauer soll bei mindestens 50 Millionen Auslösungen liegen.

Die RGB-Beleuchtung kann grob über die Tastatur selbst gesteuert werden: Wir können die Helligkeit und die Geschwindigkeit des Musters verändern. Wollen wir das Beleuchtungsmuster an sich wechseln, benötigen wir die Software Cherry Assistant. Über das einfach gehaltene Programm können wir aus zehn Beleuchtungsmustern wählen. Diese können wir nur auf die gesamte Tastatur anwenden. Über die Custom-Funktion können wir einzelne Tasten einfärben - beispielsweise WASD für ein Gaming-Layout.

  • Die MX 10.0 ist Cherrys erste eigene Tastatur mit den MX-Low-Profile-Schaltern. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die MX 10.0 hat eine RGB-Beleuchtung. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die Tastatur ist dank der verbauten Switches relativ flach. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Auf der Rückseite ist ein Standfuß eingebaut. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Dank des Standfußes aus Aluminium lässt sich die Tastatur um einige Millimeter anheben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Die roten Low-Profile-Schalter haben einen linearen Laufweg. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
Dank des Standfußes aus Aluminium lässt sich die Tastatur um einige Millimeter anheben. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Über die Software können wir auch jede Taste der MX 10.0 neu belegen. Anders als bei der HHKB Professional Hybrid können wir nicht nur einzelne Tastenbelegungen verändern, sondern auch Makros oder längere Textbausteine eingeben. Bei Makros können wir auch die Zeit einstellen, in der die Tastenfolge ablaufen soll. Zudem ist es möglich, Bedienelemente für Medienplayer auf die Tasten zu legen. Von Haus aus hat die MX 10.0 bereits drei Medientasten, die mit Play, Vorwärts und Rückwärts belegt sind.

Logitech K860 Ergo, ergonomische Tastatur, kabellos

Die mit der Cherry-Software getroffenen Einstellungen zur Beleuchtung und Tastenbelegung werden direkt im On-Board-Speicher mit 8 MByte der Tastatur gespeichert. Das bedeutet, dass die Software nicht im Hintergrund laufen muss. Verschiedene Profile hat die MX 10.0 nicht. Insgesamt betrachtet ist die Software in puncto Beleuchtung weniger umfangreich als die der Gaming-Konkurrenz, dafür sind die Tastenbelegungsfunktionen sehr umfangreich. Angenehm finden wir, dass das Programm nicht so überladen wirkt wie das manch anderer Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-TastaturCherry MX 10.0: Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)

freakedenough 24. Sep 2020

amazon.(DE)/gp/product/B07RKPB6KQ/ hab ich seit juni und tut was sie soll.

Ize 23. Sep 2020

Ich habe eine Roccat Vulcan und in Verbindung mit www project-aurora com kann man da...

crazypsycho 22. Sep 2020

Von welchen Problem sprichst du? Ich hab meine jetzt schon ne ganze Weile und die...

derdiedas 21. Sep 2020

++ Mich nervt es auch das alle meinen man müsste die Sachen super aufwendig verpacken...

Onkel_Danko 20. Sep 2020

sharkoon purewriter und die anderen rebrands derselben keyboards.


Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /