Abo
  • IT-Karriere:

MWC-Tagesrückblick im Video: Entspannte Postboten, leichte Brillen und kluge Autos

Neue toughe Geräte von Panasonic, VR-Brillen und Fords Vier-Jahres-Plan: Auch am zweiten Messetag haben wir vieles gesehen. Das Wichtigste gibt es in unserem Videorückblick.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de berichtet vom zweiten Messetag des MWC 2016.
Golem.de berichtet vom zweiten Messetag des MWC 2016. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auch nach dem zweiten Messetag des Mobile World Congress (MWC) 2016 melden sich Mobile-Redakteur Tobias Költzsch und Videoredakteur Michael Wieczoreck wieder aus Barcelona mit den Eindrücken des Tages. Heute stehen VR-Brillen, widerstandsfähige mobile Geräte und Autos im Fokus.

Stellenmarkt
  1. CONITAS GmbH, Karlsruhe
  2. BWI GmbH, Hannover

LG hat auf dem diesjährigen MWC seine erste VR-Brille vorgestellt, die sich durch eine besonders leichte Bauweise auszeichnet. Gedacht ist sie für das neue Smartphone G5, das aktuell das einzige kompatible Gerät ist.

Panasonic hat neue Toughpads vorgestellt, die durch eine verbesserte Positionierung des Strichcode-Lesers die Arbeit für Paketboten erleichtern sollen. Auch soll Digital Signage sicherer werden.

Abschließend haben wir Ford besucht: Der Hersteller will seine Investitionen in semiautonome Fahrzeuge verdreifachen und arbeitet langfristig an einem vollautonomen Auto. Vier Jahre hat sich der Hersteller gegeben, um ein Auto zu entwickeln, das komplett auf Eingaben des Fahrers verzichtet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  3. 31,99€

mw (Golem.de) 24. Feb 2016

Vielen Dank, das Lob freut uns sehr. :)

AIM-9 Sidewinder 24. Feb 2016

Unterschreibst du etwa leserlich? Ich schmier da immer etwas hin. Meine richtige...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
    TVs, Konsolen und HDMI 2.1
    Wann wir mit 8K rechnen können

    Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
    2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
    3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

      •  /