Abo
  • Services:
Anzeige
Auf dem MWC Shanghai 2017
Auf dem MWC Shanghai 2017 (Bild: Reuters/Stringer)

MWC Shanghai: LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

Auf dem MWC Shanghai 2017
Auf dem MWC Shanghai 2017 (Bild: Reuters/Stringer)

Nokia, Huawei und ZTE zeigen auf dem MWC Shanghai 5G und den Übergang dahin mit LTE in der höchsten Ausbaustufe.

Nokia zeigt auf dem Mobile World Congress (MWC) Shanghai, wie sich die Netzlatenz, die Reaktionszeit eines Mobilfunknetzes, mit sogenannter 4.9G-Technologie auf weniger als zwei Millisekunden senken lässt. Das gab der finnische Netzwerkausrüster am 28. Juni 2017 bekannt. 4.9G basiert auf der Airscale-Basisstation des Herstellers.

Anzeige

Nokia will zeigen, dass Netzwerkbetreiber zukünftige erste 5G-Installationen mit LTE-Technologie in der höchsten Ausbaustufe kombinieren können. Der neue Mobilfunkstandard 5G kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, 100 beziehungsweise 50 MBit/s im Downstream/ Upstream für jeden Nutzer zu jeder Zeit in zentralen Stadtlagen, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als einer Millisekunde und hohe Verfügbarkeit ermöglichen.

Bei der 4.9G-Demonstration nutzte Nokia eine Funktion, die es ermöglicht, dass die Übertragungszeitintervalle um 86 Prozent verringert werden. Die Nokia-Airscale-Basisstation, die dabei zum Einsatz kam, unterstützt LTE und zukünftige 5G-Netztechnik in einem System.

Huawei: 5G steuert Auto fern

Huawei Technologies, China Mobile und die chinesische Automobil-Herstellergruppe SAIC Motor haben in Shanghai ein mit 5G ferngesteuertes Auto gezeigt. Von Huawei kam die 5G-Ausstattung, SAIC stellte den Konzeptwagen und der Mobilfunkbetreiber China Mobile sorgte für die Netzanbindung. In dem Test war der Fahrer 30 Kilometer weit vom Auto entfernt. Die Latenz im 5G New Air Interface soll unter einer Millisekunde gelegen haben.

Der staatliche chinesische Netzwerkausrüster ZTE gab auf dem MWC den Start eines 5G-Live-Praxistests in Guangdong bekannt. Bei 100 MHz erreichten die einzelnen Nutzer eine Datenübertragungsrate von 2 GBit/s. Dabei wurde eine 3,5-GHz-NR-Basisstation von ZTE verwendet. Für die nächste Stufe folgen Multi-Standort-Netztests.


eye home zur Startseite
RipClaw 29. Jun 2017

Soweit ich das aus den Artikel entnehmen kann sind die 2 Gbit/s aus einem 5G Testnetz in...

Umaru 29. Jun 2017

... kann ich auch mit 100er-Ping besser zocken als ihr Naps mit 1er.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    sg-1 | 18.11. 23:56

  3. Re: Von 74 Milliarden Investitionen insgesamt...

    WonderGoal | 18.11. 23:26

  4. Re: Laufen die Kunden davon?

    bombinho | 18.11. 23:26

  5. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    cyro | 18.11. 23:22


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel