Abo
  • Services:

MWC: Lenovo beginnt 2014 mit Smartphone-Verkauf in Deutschland

Zum Mobile World Congress wird Lenovo erste Fakten zu Smartphones auf dem deutschen Markt nennen. In China ist der Hersteller bereits unter den Marktführern.

Artikel veröffentlicht am ,
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Lenovo steigt wie angekündigt in den Smartphone-Verkauf in Deutschland ein. Das hat Landeschef Stefan Engel dem Handelsblatt bestätigt. Wie Golem.de aus unternehmensnahen Kreisen erfuhr, sollen zum MWC (Mobile World Congress) in Barcelona Ende Februar 2014 erste konkrete Ankündigungen kommen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

"Im nächsten Geschäftsjahr gehen wir hierzulande an den Start", sagte Engel. Der Finanzzeitraum beginnt Anfang April 2014. Der chinesische Konzern muss erst eine Vertriebsabteilung aufbauen, die Kontakte zu den Telekommunikationsbetreibern entwickeln, betonte Engel.

Noch stehe nicht genau fest, wann der Smartphone-Verkauf in Deutschland beginne, sagte Engel. Es gebe noch zahlreiche organisatorische Fragen zu klären. Die Produkte seien vorhanden. Zudem werde gerade die Fertigung in einer neuen Fabrik in China begonnen, die künftig die Geräte für Deutschland herstellen könne.

Bereits im Juni 2012 wurde berichtet, dass Lenovo seine Smartphones nach Europa bringt. Es werde Geräte mit Android-Betriebssystem und mit Windows Phone geben. In China wurde im Mai 2010 mit dem Mobilfunkbetreiber China Unicom das Smartphone LePhone von Lenovo erfolgreich auf den Markt gebracht.

Bis Mitte des Jahres 2013 will der chinesische Hardwarehersteller Lenovo laut einem unbestätigten Bericht seine Abteilung für Chipentwicklung von derzeit 10 auf 100 Mitarbeiter aufstocken. Danach will Lenovo eigene Prozessoren für Smartphones und Tablets entwickeln, wahrscheinlich mit ARM-Architekturen. Auf dem chinesischen Heimatmarkt war Lenovo im März 2013 bisher der zweitgrößte Anbieter von Smartphones. Marktführer ist in China Samsung, Apple liegt dort nur auf Platz drei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  2. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)
  3. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)

thepjerre 26. Nov 2013

Zumindest für die Business-Sparte ziemlich interessant. Bin sehr gespannt wohin das noch...

MistelMistel 26. Nov 2013

Ich glaube Lenovo produziert auch nur Android Handys. Somit ist der nutzen von "mehr...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /