Abo
  • IT-Karriere:

MWC 2019: Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Ende 2018 hatte Oneplus angekündigt, der erste Hersteller mit einem Serienmodell eines 5G-Smartphones mit Qualcomms Snapdragon-855-Chip sein zu wollen. Auf dem diesjährigen Mobile World Congress soll es bereits einen Prototyp zum Ausprobieren geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Pete Lau bei der Ankündigung, als erster Hersteller ein Smartphone mit Qualcomms Snapdragon 855 auf den Markt bringen zu wollen.
Pete Lau bei der Ankündigung, als erster Hersteller ein Smartphone mit Qualcomms Snapdragon 855 auf den Markt bringen zu wollen. (Bild: Qualcomm)

Oneplus hat in einer Pressemitteilung bekanntgegeben, auf dem Mobile World Congress (MWC) 2019 einen ersten Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen zu wollen. Interessenten sollen das Gerät auch ausprobieren können.

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Stadt Pforzheim, Pforzheim

Das am Stand von Qualcomm ausgestellte Gerät soll es den Besuchern ermöglichen, ein 5G-Spiel zu spielen und so die Vorzüge der schnellen Netzwerkverbindung zu erleben. Zudem sollen Nutzer mit der Oneplus-Community über ein 5G-Netz kommunizieren können - wie genau das aussehen wird, erklärt der Hersteller nicht.

Pete Lau, CEO von Oneplus, wird zudem unter anderem zusammen mit Qualcomm-Chef Cristiano R. Amon an einem Panel zur Zukunft von 5G teilnehmen. Eine eigene Pressekonferenz wird Oneplus nach aktuellem Stand allerdings nicht abhalten.

Oneplus will erstes Serien-Smartphone mit Snapdragon 855 und 5G bringen

Bereits im Dezember 2018 war Lau auf Qualcomms Tech Summit zu Gast. Dort hatte er angekündigt, dass Oneplus als erster Hersteller ein 5G-Smartphone mit dem neuen Snapdragon 855 veröffentlichen wolle. Das Gerät solle im ersten Halbjahr 2019 erscheinen - die Veröffentlichung eines Prototyps passt zu diesem Zeitplan.

Wahrscheinlich ist, dass das kommende Oneplus 7 dieses 5G-Gerät sein wird. Die neuen Oneplus-Smartphones ohne T-Zusatz werden traditionell im Sommer vorgestellt, was durchaus noch zum angekündigten ersten Halbjahr 2019 passen könnte. Das Oneplus 6 wurde am 16. Mail 2018 vorgestellt, das Oneplus 5 am 20. Juni 2017. Das Oneplus 3 wurde ebenfalls im Juni vorgestellt, ein Jahr vor dem Oneplus 5.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 298,00€
  3. 245,90€ + Versand

Michael Graetz2 12. Feb 2019

Die sind genau richtig.


Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
    Webbrowser
    Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

    Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
    2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
    3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

      •  /