Abo
  • Services:
Anzeige
MWC 2013 endet mit Besucher- und Ausstellerrekord.
MWC 2013 endet mit Besucher- und Ausstellerrekord. (Bild: Albert Gea/Reuters)

MWC 2013: Gelungener Neuanfang auf größerem Messegelände

MWC 2013 endet mit Besucher- und Ausstellerrekord.
MWC 2013 endet mit Besucher- und Ausstellerrekord. (Bild: Albert Gea/Reuters)

Mit mehreren Rekorden endet der erste Mobile World Congress auf dem neuen Messegelände in Barcelona: Die erheblich größere Ausstellungsfläche verhilft zu mehr Ausstellern, mehr Fachbesuchern und mehr Entscheidern.

Noch einmal 200 Aussteller mehr als vor einem Jahr trafen sich dieses Jahr bei frühlingshaften Temperaturen auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona. 1.700 Aussteller präsentierten sich 72.000 Besuchern aus 200 Ländern. Ein Jahr zuvor konnten sich 67.000 Besucher bei 1.500 Ausstellern über Neuerungen in der mobilen Welt informieren. Unter den Anwesenden waren dieses Jahr 4.300 Firmenchefs, im Jahr zuvor entschieden sich nur 3.500 Chefs für einen MWC-Besuch.

Anzeige

Der MWC fand dieses Jahr das erste Mal auf dem neuen Messegelände namens Fira Gran Via statt. Das alte Messegelände am Fuße des Montjuïc wirkte die vergangenen Jahre zu klein und die Aussteller mussten sich auf der Ausstellungsfläche drängen, die zuletzt auf 70.000 Quadratmeter aufgestockt wurde. Auf dem neuen Messegelände erhöhte sich die Ausstellungsfläche auf 94.000 Quadratmeter. Das erlaubte Firmen auch, bei Bedarf mit mehreren Messeständen präsent zu sein, wie es etwa bei Intel, LG und Samsung der Fall war.

Wer sich viel auf der Messe bewegte und ständig zwischen den Hallen hin- und herwechseln musste, freute sich über den höher gelegenen Gangwaybereich, der sich von Halle 1 bis Halle 9 erstreckte. In diesem konnten sich die Messebesucher vergleichsweise zügig fortbewegen, ohne sich durch die Messehallen wühlen zu müssen. Trotz des vergleichsweise großen Geländes kamen die Besucher dort recht schnell von einem Ende der Messe zum anderen.

Auch dieses Jahr nutzten die Hersteller den Mobile World Congress zur Vorstellung neuer Produkte. Dabei machte sich der allgemeine Trend bemerkbar, dass zumindest die Großen der Branche ihre Oberklassegeräte vorzugsweise auf einer eigenen Veranstaltung präsentieren. So enthüllte HTC sein One eine Woche vorher und es wird allgemein erwartet, dass das Galaxy S4 von Samsung Mitte März 2013 gezeigt wird - also kurz nach dem MWC 2013.

Zu den Highlights des diesjährigen MWC gehörten das Galaxy Note 8.0 von Samsung, HPs Android-Tablet Slate 7, die Thintouch-Tastatur von Synaptics, das Padfone Infinity von Asus und Samsungs sichere Android-Ausführung namens Knox. Außerdem begeisterte der Ansatz des Yotaphone, wir konnten uns das Klapp-Smartphone Medias W N05-E und das Medias Tab UL N-08D von NEC sowie Fujitsus Rentner-Smartphone Stylistic S01 ansehen.

Auch im kommenden Jahr findet der Mobile World Congress in der letzten Februarwoche statt. Er beginnt am 24. Februar 2014 und geht dann bis zum 27. Februar 2014. Im kommenden Jahr findet die Cebit nicht gleich in der darauffolgenden Woche statt, wie es dieses Jahr der Fall ist. Die Cebit im nächsten Jahr startet am 10. März 2014 ist dann bis zum 15. März 2014 geöffnet.


eye home zur Startseite
pwn2own 01. Mär 2013

https://www.kolja-engelmann.de/blog/2013/02/rekord-anzahl-der-gleichzeitig-sichtbaren...

n3m0 01. Mär 2013

Wo waren Google und Apple? Wurde das nächste Galaxy nicht vorgestellt? Jedenfalls nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  2. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  3. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  4. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  5. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  6. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  7. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  8. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  9. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  10. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: das einzige was zählt

    tovi | 14:51

  2. Re: Wozu einen Router anschließen??

    mainframe | 14:49

  3. Re: So sieht das Ende aus

    flogol | 14:49

  4. Ich denke,

    mainframe | 14:49

  5. Re: Ich als Hobbyfotograf..

    ut. | 14:45


  1. 13:49

  2. 12:25

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:38

  6. 10:40

  7. 10:23

  8. 10:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel