MVNO in a nutshell: Google finanziert Berliner Mobilfunk-Start-up Gigs

Gigs verspricht mit wenigen Mausklicks ein eigenes Mobilfunk-Angebot als virtueller Netzbetreiber (MVNO). Eigene Logos lassen sich in das Angebot einbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
White Label Plattform für MVNOs auf die Schnelle
White Label Plattform für MVNOs auf die Schnelle (Bild: Gigs)

Das Berliner Start-up Gigs hat 20 Millionen US-Dollar erhalten, um eine Plattform für das schnelle Aufsetzen von virtuellen Mobilfunkbetreibern (MVNOs) weiterzuentwickeln. Das gab das Unternehmen am 21. September 2022 bekannt. Es sicherte sich die Unterstützung namhafter Investoren, darunter Googles Early-Stage-Venture-Capital-Arm Gradient Ventures und Uber-CEO Dara Khosrowshahi.

Stellenmarkt
  1. Expertin bzw. Experte IT-Sicherheitsarchitektur bzw. Cyber Security (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. Customer Data & CRM Consultant (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Mit Gigs soll eine API bereitgestellt werden, um eigene Mobilfunkangebote auf Netzen weltweit anzubieten. Bisher sind BT, T-Mobile, Vodafone, Telefónica, Orange und AT&T als Netzpartner aufgelistet. Gigs beschäftigt derzeit rund 30 Mitarbeiter in den USA und Europa.

Unter den Kunden von Gig sind den Angaben zufolge auch Hardware-OEMs, die mit ihren Geräten gebündelte Handytarife anbieten wollen. Mit der Finanzierungsrunde will Gigs sein Team erweitern und seine technische Infrastruktur weiter ausbauen. Das Start-up schloss im vergangen Jahr ein Accelerator-Programm von Y Combinator ab und sicherte sich rund 4 Millionen US-Dollar an Finanzierung über ein Wandeldarlehen.

Eigenes Mobilfunkangebot mit fünf API-Aufrufen

Hermann Frank, Mitbegründer und Chief Executive von Gigs, sagte, man habe "die riesige Komplexität, die alteingesessene Telekommunikationsanbieter mit sich bringen, auf fünf API-Aufrufe reduziert". Zuvor hätten Unternehmen, die Mobilfunktarife anbieten wollten, monatelang Verträge mit Telekommunikationsanbietern aushandeln, Ausgaben in Millionenhöhe tätigen, sich in deren Netzwerke integrieren und eigene Software entwickeln müssen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Governance Fundamentals: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.02.2023, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Während Gigs traditionelle SIM-Karten als White-Label-Produkt anbietet, erlaubt die eSIM, virtuelle SIM-Karten auf einer beliebigen Anzahl von Geräten bereitzustellen. Die neuesten iPhones haben auf dem US-Markt nicht einmal mehr einen SIM-Kartensteckplatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

  3. Probefahrt mit EQS SUV: Geländegängiger Luxus auf vier Rädern
    Probefahrt mit EQS SUV
    Geländegängiger Luxus auf vier Rädern

    Nach einer Testrunde in Colorado versteht man, was Mercedes beim EQS SUV mit Top-End Luxury meint.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /