Abo
  • Services:
Anzeige
Musikdienste im Netz: Last.fm ist abgehängt.
Musikdienste im Netz: Last.fm ist abgehängt. (Bild: Michael Dorausch/Flickr)

Musikstreaming: Wer kennt eigentlich noch Last.fm?

Musikdienste im Netz: Last.fm ist abgehängt.
Musikdienste im Netz: Last.fm ist abgehängt. (Bild: Michael Dorausch/Flickr)

Einst war Last.fm die beliebteste Musikplattform im Netz. Doch seit seinem Verkauf 2007 verliert der ehemalige Streamingdienst an Relevanz. Er ist mittlerweile nur noch etwas für Nostalgiker und wird das, trotz Bemühungen der Betreiber, wohl auch bleiben.
Von Katharina Leuck

Es gab Zeiten, da war das Last.fm-Profil für den im Netz beheimateten Musiknerd eins der wichtigsten Aushängeschilder des persönlichen Musikgeschmacks. Mit Hilfe des Scrobblers, der jeden vom Nutzer in Mediaplayern wie iTunes oder Winamp gehörten Song analysierte, erstellte die 2002 gegründete Plattform mit Community-Charakter personalisierte Empfehlungen aus Musik, Playlists und interessanten Menschen.

Anzeige

Seit Last.fm 2007 für 280 Millionen US-Dollar an die amerikanische CBS Corporation verkauft wurde, hat das Angebot des in London ansässigen Unternehmens nur wenige Neuerungen erfahren. Mit dem Aufkommen größerer Streaminganbieter verlor Last.fm immer weiter an Relevanz. Nach großen Verlusten stellte die Plattform 2014 schließlich das eigene Streamingangebot ein und konzentrierte sich stattdessen auf Kooperationen mit Spotify, Youtube und Vevo.

Durch einen aufwendigen Relaunch der Last.fm-Seite im Sommer 2015 versuchte man, alte Nutzer zu halten und neue anzulocken. Jedoch ist das Netzwerk heute nur noch für Nostalgiker und Statistik-Nerds interessant. Der Mainstream-Nutzer, dem es in erster Linie darum geht, möglichst bequem neue Musik zu hören, ist längst zu Plattformen wie Spotify abgewandert - hauptsächlich, weil diese alle relevanten Musikentdecker-Features aus einer Hand bieten.

Fokus auf Daten

Das Last.fm-Radio ist tot. Seit der Einstellung des Streamingangebots konzentriert sich Last.fm vor allen Dingen auf die durch das Scrobbeln generierten Daten. Das spiegeln auch die neuen Funktionen wider, die seit dem Relaunch die Nutzer halten sollen. Das einstige Dashboard zeigt im Live-Bereich nun in Echtzeit mit Hilfe eines Counters, eines Streams und einer Weltkarte, welche Songs gerade wo auf der Welt gescrobbelt werden, welche Künstler im Trend liegen und welcher Nutzer gerade welchen Song hört. Dazu zeigt der neue Home-Feed auf Basis der Scrobbles persönliche Musikempfehlungen an, wenn man angemeldet ist.

Besonders beliebt ist laut Last.fm die neue Library-Funktion, die es eingeloggten Nutzern ermöglicht, auf ihre komplette, gescrobbelte Musikhistorie zuzugreifen. So können Nutzer in ihren musikalischen Erinnerungen schwelgen und zum Beispiel sehen, welchen Song sie hörten, als sie vor Jahren an der Diplomarbeit verzweifelten und welchen Song sie daraufhin neu entdeckten. Sozusagen der echte "Soundtrack of your Life". Und ja, es ist schon nett, sich für einige Momente in der Vergangenheit zu verlieren. Die Frage ist nur, ob man nicht lieber in der Gegenwart leben möchte.

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? 

eye home zur Startseite
KikiMiMi 30. Aug 2016

Ich vermisse es auch. Was mache ich denn, wenn ich kein Spotify installieren kann (oder...

zilti 06. Mär 2016

Der Desktopclient von GOG, GOG Galaxy, erfasst die Spielzeit.

.headcrash 04. Mär 2016

Also wenns Dir um das entdecken weniger etablierter Bands geht, möchte ich Dir Music Map...

Anonymer Nutzer 02. Mär 2016

Naja, was heißt nicht durchgesetzt? Orkut war in Südamerika und Asien sehr erfolgreich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. LogControl GmbH, Pforzheim
  4. twocream, Wuppertal


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 3,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  2. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  3. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  4. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  5. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  6. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  7. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  8. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  9. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  10. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Überschaubare Zielgruppe

    blariog | 13:59

  2. Re: Unterschied OLED zu QLED

    furam | 13:59

  3. Re: Wieso nicht gleich noch Prozessor in das Gehäuse?

    No name089 | 13:57

  4. Re: Taugen Passwortmanager was?

    david_rieger | 13:56

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 13:55


  1. 13:22

  2. 12:41

  3. 12:01

  4. 11:57

  5. 11:32

  6. 11:21

  7. 10:52

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel