Abo
  • Services:
Anzeige
Soundcloud könnte bald Teil von Twitter sein.
Soundcloud könnte bald Teil von Twitter sein. (Bild: Soundcloud)

Musikstreaming: Twitter kauft Teil von Berliner Soundcloud

Soundcloud könnte bald Teil von Twitter sein.
Soundcloud könnte bald Teil von Twitter sein. (Bild: Soundcloud)

Das Berliner Startup Soundcloud hat einen größeren Anteil an Twitter verkauft. Einige Jahre zuvor war ein Übernahmeversuch des Musikstreamingdienstes durch Twitter gescheitert.

Twitter soll einen Anteil an Soundcloud erworben haben. Das berichtet das Onlinemagazin Recode unter Berufung auf informierte Kreise. Bei der Finanzierungsrunde wurde der Musikstreamingdienst mit 700 Millionen US-Dollar bewertet. Twitter soll 70 Millionen US-Dollar für den Anteil ausgegeben haben.

Anzeige

Twitter-Chef Jack Dorsey hat Recode bestätigt, dass der Kurznachrichtendienst seit Anfang des Jahres einen Anteil an Soundcloud besitzt. Angaben zur Höhe der Investition und den Konditionen machte er nicht.

"Anfang dieses Jahres haben wir über Twitter Ventures eine Investition in Soundcloud gemacht, um einige unserer Pläne mit Kreativen zu unterstützen", sagte er Recode. "Sie waren im Laufe der Jahre bereits großartige Partner für uns und ihr communitybasierter Ansatz ähnelt uns in vielerlei Hinsicht."

Twitter hatte immer wieder versucht, Musikstreamingdienste zu kaufen. Mit den Übernahmen will das Unternehmen die Verweildauer der Nutzer auf seiner Plattform erhöhen.

Über Verkaufsverhandlungen zwischen Twitter und Soundcloud wurde im Mai 2014 berichtet. Es sei aber eine endgültige Entscheidung gegen die Übernahme gefallen. Das Berliner Unternehmen ermöglicht es Nutzern, Audiodateien kostenlos hochzuladen und mit anderen Nutzern zu teilen.

Twitter will Musikstreaming

Twitters Pläne, Soundcloud zu erwerben, wurden nach internen Meinungsverschiedenheiten über die Rentabilität der Audiowerbung und Sorgen um Urheberrechtsprobleme aufgegeben. Hinter Soundcloud stehen die Investoren Union Square Ventures, Index Ventures und Kleiner Perkins.

Twitter hatte laut einem unbestätigten Bericht vom Juni 2014 auch ein Übernahmeangebot für Spotify geprüft. Der Wert von Spotify lag Ende 2013 bei 4 Milliarden US-Dollar. Der Kurznachrichtendienst ist an der Börse unter Druck, weil sich das Nutzerwachstum verlangsamt hat.

Twitter interessierte sich auch für eine Übernahme von Pandora, ein Unternehmen im Wert von 5 Milliarden US-Dollar. Twitter hatte mit einem eigenen Musikdienst, Twitter Music, experimentiert, das Angebot aber im März 2014 wieder geschlossen.


eye home zur Startseite
Bouncy 15. Jun 2016

Von den falschen Zahlen abgesehen sind die Eigentümer Venture Capital Unternehmen, da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. WKM GmbH, München
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe (Home-Office)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Siri und diktieren

    Iomegan | 23:33

  2. Re: Es ist übrigens das erste Far Cry, das in den...

    wasabi | 23:29

  3. Re: Machen wir doch mal die Probe aufs Exempel

    itza | 23:29

  4. Re: Horizon zero dawn

    genussge | 23:28

  5. Re: Anbindung an Passwortmanager

    Vanger | 23:26


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel