Musikstreaming: Tidal bietet Musik in Dolby Atmos

Mit dem Hi-Fi-Abo von Tidal lassen sich Musikstücke in Dolby Atmos auf passenden Soundbars und mit den richtigen Streaming-Geräten abspielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Tidal bietet Musik in Dolby Atmos.
Tidal bietet Musik in Dolby Atmos. (Bild: Pixabay/CC0)

Der Musikstreaming-Dienst Tidal bietet für das Hi-Fi-Abo neuerdings Dolby Atmos an. Bisher lieferte das Abo Musik bereits in besserer Klangqualität. Dolby Atmos wird es nicht für alle Musikstücke im Tidal-Abo geben. Der Anbieter macht auch in einer Dolby-Atmos-FAQ-Seite keine Angaben dazu, wie viele Stücke im Dolby-Atmos-Format vorliegen.

Stellenmarkt
  1. IT & Technik
    Bezirkskliniken Schwaben, alle Standorte
  2. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
Detailsuche

Tidal zählt zu den unterstützten Streaming-Geräten Apple TV 4K, Fire TV Stick 4K, Fire TV Cube, Fire TV Stick der zweiten Generation, Fire TV der dritten Generation und die 2019 erschienenen Modelle Shield TV sowie Shield TV Pro von Nvidia. Die älteren Shield-TV-Modelle werden nicht unterstützt, obwohl diese Dolby Atmos anbieten. Zudem kann das Abo auf Smart-TV von Sony und Philips genutzt werden, die mit Android TV laufen und Dolby-Atmos-Support bieten.

Neben dem passenden Streaming-Gerät wird dann noch eine Soundbar oder ein passender Verstärker mit Dolby-Atmos-Unterstützung benötigt, um dieses Tonformat anhören zu können. Zum Katalog von Tidal gehören derzeit mehr als 60 Millionen Lieder

Dolby-Atmos-Format wird automatisch aktiviert

Sofern passende Endgeräte vorhanden sind, spielt Tidal automatisch die Dolby-Atmos-Version eines Songs, sofern eine solche verfügbar ist. Entsprechende Stücke sollen eine Dolby-Atmos-Markierung tragen. Es soll eine spezielle Kategorie für alle Dolby-Atmos-Musikstücke geben, aus der das passende ausgewählt werden kann. Es gibt auch eine spezielle Wiedergabeliste, in der sich nur Musik im Dolby-Atmos-Format befindet.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die Nutzung von Dolby Atmos über Tidal wird ein Hi-Fi-Abo des Dienstes benötigt. Tidal Hi-Fi kostet monatlich 19,99 Euro und umfasst neben Songs im Dolby-Atmos-Format auch Stücke in Hi-Fi- und Master-Qualität. Das Abo soll eine deutlich bessere Klangqualität als im normalen Abo liefern. Normalerweise gibt es das Tidal-Hi-Fi-Abo zum Ausprobieren 30 Tage kostenlos. Zur Einführung der Dolby-Atmos-Neuerung kann das Hifi-Abo 60 Tage ausprobiert werden.

Zudem gibt es von Tidal das normale Premium-Abo ohne eine bessere Klangqualität und ohne Unterstützung von Dolby Atmos. Das Premium-Abo kostet monatlich 9,99 Euro und kann derzeit für 90 Tage kostenlos ausprobiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Start-ups
Der Osten erfindet sich neu

Start-ups spielen beim wirtschaftlichen Aufholprozess in Ostdeutschland eine zunehmende Rolle - Game Changer sind sie bisher aber nicht.
Ein Bericht von Carolin Wilms

Start-ups: Der Osten erfindet sich neu
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window White 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • SanDisk Ultra microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /