Musikstreaming: Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis

Spotify erweitert den Testzeitraum für sein kostenpflichtiges Musikstreamingabo. Statt einem Monat können Neukunden den Dienst künftig drei Monate ohne Bezahlung nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Spotify Premium für Neukunden drei Monate gratis
Spotify Premium für Neukunden drei Monate gratis (Bild: Brendan McDermid/Reuters)

Der Konkurrenzkampf zwischen Spotify, Apple, Amazon, Deezer und Google im Markt der Musikstreamingdienste wird härter. Damit sich neue Kunden für Spotify anstatt für ein Angebot der Konkurrenz entscheiden, lockt der schwedische Anbieter ab sofort damit, dass Neukunden den Dienst die ersten drei Monate kostenlos nutzen können. Wer sich das erste Mal für Spotify Premium anmeldet, muss in den ersten drei Monaten nichts zahlen, erst danach werden monatliche Gebühren fällig.

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Alle großen Anbieter von Musikstreamingabos bieten Kunden an, ihr Angebot für einen Monat zu testen. Danach muss dann bezahlt werden, wenn der Dienst weiterhin genutzt werden soll. Von dieser Regel weicht Spotify als erster Anbieter ab und lockt mit drei kostenlosen Monaten - und die Aktion ist zeitlich nicht befristet.

Für die verschiedenen Musikstramingabos gibt es immer mal wieder Sonderaktionen, bei denen der betreffende Dienst mehrere Monate kostenlos genutzt werden kann oder eine mehrmonatige Nutzung mit einem deutlichen Rabatt angeboten wird. Vor allem Neukunden sollen damit erreicht werden. Solche Angebote sind immer zeitlich befristet und kommen vor allem zum Ende des Jahres - die Anbieter wollen damit ihre Abozahlen zum Jahresende steigern.

Nach Ablauf des Testzeitraums kostet Spotify Premium monatlich 9,99 Euro. Studenten zahlen für das gleiche Abo 4,99 Euro im Monat.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    18.-20. Oktober 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Zudem gibt es das Premium-Family-Abo für 14,99 Euro monatlich, für das weiterhin ein Testzeitraum von einem Monat gilt. Der Anbieter teilte mit, dass auch für das Familienabo in den kommenden Monaten ein Testzeitraum von drei Monaten angeboten werden solle. Premium Family erlaubt die Nutzung von Spotify für bis zu sechs Personen im Haushalt, mittels passender Profile kann jeder seine eigene Playlisten pflegen. Auch Vorschläge erfolgen abhängig von der Nutzung in dem entsprechenden Profil.

Spotify gibt es für Android sowie iOS und ist auf smarten Lautsprechern wie Amazon Echo oder Google Home verfügbar. Bei Google-Assistant-Lautsprechern ist Spotify fest im System integriert, die meisten Alexa-Lautsprecher unterstützen Spotify ebenfalls, so dass Musik auf Zuruf abgespielt werden kann. Apples Homepod erlaubt keine Spotify-Nutzung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. Neues Windows: Windows 11 bringt Installation mit Offline-Account zurück
    Neues Windows
    Windows 11 bringt Installation mit Offline-Account zurück

    In Windows 11 kann ein Offline-Account wieder zur Installation genutzt werden - ohne Tricks. Außerdem wird der Multimonitor-Betrieb besser.

  2. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. LG Smart-TV: Dolby Vision nach Update unter Umständen unbrauchbar
    LG Smart-TV
    Dolby Vision nach Update unter Umständen unbrauchbar

    Nach einem Update für LGs Smart-TVs kann es sein, dass Inhalte in Dolby Vision nicht mehr einwandfrei abgespielt werden können.

Marco22 23. Aug 2019

Hatte es auch mal probiert, Spotify schrieb dann nette E-Mails dass das GPS nicht so...

nervousbaseball 23. Aug 2019

Es gehört dazu, aber man kann angeblich mit Revolut eine neue Kartennummer generieren...

nervousbaseball 22. Aug 2019

Ich verstehe die teils gehässigen Kommentare nicht. Wie gesagt ich höre schlecht, aber...

Atraides 22. Aug 2019

Deine Erfahrung trügt und der zitierte Satz ist einfach nur Blödsinn. Apple ist nach...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day jetzt gestartet • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung, Sony & LG • Samsung-Smartphones [Werbung]
    •  /