Musikstreaming: Huawei Music für eigene Nutzer drei Monate kostenlos

Mit einem eigenen Musik-Streamingdienst will Huawei Spotify und Co. Konkurrenz machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huaweis neue Streaming-App Huawei Music
Huaweis neue Streaming-App Huawei Music (Bild: Huawei/Screenshot: Golem.de)

Huawei hat bei der Präsentation der neuen P40-Serie den Europastart seines eigenen Musik-Streamingdienstes Huawei Music angekündigt. Der Dienst soll für alle verfügbar sein, die ein Smartphone des chinesischen Herstellers verwenden.

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Berlin
  2. Senior IT Systems Engineer Backup (w/m/d)
    noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin (Home-Office)
Detailsuche

Huawei zufolge sollen Nutzern 50 Millionen Titel zur Verfügung stehen, unter anderem von Produktionsfirmen wie Warner Music, Sony Music und Universal Music. Das sind vergleichbar viele Songs, wie sie etwa Spotify anbietet. Zur Qualität macht Huawei keine genauen Angaben.

Huawei Music wird allerdings weitaus weniger Nutzern zur Verfügung stehen als Spotify und andere Streamingdienste: Die App wird nur Besitzern von Huawei-Geräten zur Verfügung stehen. Die Anwendung ist speziell für Smartphones entwickelt worden; die Anpassung an mobile Geräte soll sich Huawei zufolge auch in einer Optimierung der Klangqualität für Smartphone-Lautsprecher widerspiegeln.

Huawei Music soll im Monat 10 Euro kosten. Zum weltweiten Start des Dienstes sollen allerdings alle Nutzer von Huawei-Geräten den Dienst drei Monate lang kostenlos verwenden können.

Huawei Music ist ein weiterer Versuch des chinesischen Herstellers, seine Software-Situation zu verbessern. Durch den Boykott der US-Regierung ist es Huawei nicht erlaubt, die Google-Dienste samt Play Store zu verwenden. Spotify lässt sich zwar auch so auf den neuen Huawei-Geräten installieren, der Hersteller verfolgt allerdings seit 2019 den Ansatz, sich möglichst eigenständig aufzustellen.

Das macht sich unter anderem auch in Bemühungen bemerkbar, den eigenen Appstore App Gallery auszubauen. Außerdem können Nutzer mit dem Programm Appsuche nach Bezugsquellen für ihre Lieblings-Apps suchen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fifa, Battlefield und Co.
Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
Artikel
  1. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  2. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

  3. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Meldryt 27. Mär 2020

Gibt es eine Möglichkeit Huawei Music komplett zu deinstallieren? Die lässt sich bei mir...

Inori-Senpai 26. Mär 2020

Ja, nur klappt es nicht,wenn man den glrichen Preis wie andere verlangt, dabei aber...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /