Musikstreaming: Deezer startet Übersetzungsfunktion für Songtexte

Englischsprachige Songtexte können bei Deezer in mehrere Sprachen übersetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Deezer erlaubt Übersetzungen von Songtexten.
Deezer erlaubt Übersetzungen von Songtexten. (Bild: Deezer)

Deezer hat eine neue Funktion in sein Musikstreamingabo integriert. Künftig lassen sich Songtexte zu Musikstücken in andere Sprachen übersetzen. Nach Angaben von Deezer ist es der erste Musikstreamingdienst, der eine solche Funktion bietet. Derzeit stehen ausschließlich Übersetzungen aus dem Englischen bereit. Als Zielsprachen sind Deutsch, Französisch, Portugiesisch oder Spanisch verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
Detailsuche

Die Übersetzungsfunktion soll beim Lernen von Sprachen hilfreich sein, aber auch dazu dienen, den Inhalt von Songs einer anderen Sprache besser verstehen zu können.

Für die Übersetzungen muss in einem laufenden Song zunächst der Button für die Anzeige der Liedtexte angetippt werden. Daraufhin gibt es den jeweiligen Liedtext im Original zu sehen.

In dieser Ansicht gibt es einen Button mit der Bezeichnung Mit Übersetzung. Damit wird der Text in Echtzeit übersetzt, während der Song abgespielt wird. Zum Beenden der Übersetzungsfunktion muss der Button Ohne Übersetzung angeklickt werden.

Deezer startet mit 10.000 Song-Übersetzungen

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.06.-01.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In einem ersten Schritt stehen zunächst Übersetzungen für die 10.000 beliebtesten Songs bei Deezer zur Verfügung. Schrittweise will der Anbieter für weitere Lieder Übersetzungen anbieten. Die Funktion steht in den Deezer-Abos sowie bei der kostenlosen Version Deezer Free zur Verfügung.

Die Übersetzung steht unter anderem bei diesen Titeln bereit: abcdefu von Gayle, Enemy von Imagine Dragons, Remedy von Leony, Infinity von Jaymes Young sowie Cold Heart von Elton John und Dua Lipa. Weitere Lieder mit übersetzten Texten soll die Wiedergabeliste mit dem Titel Hit Tracks, Hot Lyrics zusammenfassen. Die Übersetzung der Songtexte soll es in der Deezer-App für iOS und Android sowie im Web und in der Desktop-App von Deezer geben.

Deezer ist ein Musikstreamingdienst, der unter anderem mit Spotify, Amazon Music Unlimited, Apple Music sowie Youtube Music konkurriert, die im Standardabo üblicherweise monatlich 9,99 Euro kosten. Die Familienabos gibt es meist für 14,99 Euro monatlich.

Amazon Music Unlimited jetzt 30 Tage kostenlos testen

Abopreise für Deezer

Im Vergleich dazu ist Deezer etwas teurer. Das Monatsabo von Deezer kostet 10,99 Euro und seit Februar 2022 gibt es in allen Deezer-Abos Inhalte in HD-Qualität. Deezer Student kostet 5,99 Euro monatlich. Der Preis für das Deezer-Jahresabo beträgt 98,88 Euro, das sind monatlich 8,24 Euro.

Das Familienabo kostet 16,99 Euro monatlich. Damit können bis zu sechs Personen im Haushalt das Abo nutzen. Wer noch kein Deezer-Abo gebucht hat, kann dieses derzeit als Aktion in den ersten drei Monaten kostenlos nutzen. Das gilt für das Standard- und das Familenabo.

Weiterhin wird Deezer Free angeboten. Damit steht Musikstreaming mit Werbeschaltungen und Einschränkungen bei den Funktionen bereit, unter anderem gibt es keine HD-Qualität.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /