Musikstreaming: Deezer HiFi wird günstiger

Das Musikstreamingabo Deezer kostet mit höherer Qualität künftig 5 Euro weniger pro Monat. Ein Familienabo fehlt weiterhin.

Artikel veröffentlicht am ,
Deezer Hifi kostet künftig etwas weniger.
Deezer Hifi kostet künftig etwas weniger. (Bild: Martin Bureau/AFP via Getty Images)

Neuerung bei Deezer: Das HiFi-Abo kostet künftig 14,99 Euro pro Monat statt bisher 19,99 Euro monatlich, was einer Preissenkung von 5 Euro monatlich entspricht. Die Preise für die normalen Deezer-Abos wurden nicht verändert. Kunden von Deezer HiFi erhalten Musikdateien im Flac-Format, die Musikstücke werden also verlustfrei zur Verfügung gestellt. Im regulären Deezer-Premium-Abo gibt es die Musik mit 320 KBit/s im MP3-Format.

Stellenmarkt
  1. IT Linux Administrator (m/w/d)
    profiforms gmbh, Leonberg
  2. Consultant Communication (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
Detailsuche

Deezer HiFi gibt es für Neukunden für einen Monat kostenlos zum Ausprobieren. Danach fallen pro Monat 14,99 Euro für das Abo an. Wer bereits Abonnent von Deezer HiFi ist, erhält den günstigeren Preis automatisch bei der nächsten turnusmäßigen Bezahlung. Deezer-Kunden haben Zugriff auf 54 Millionen Titel, die alle in verlustfreier Qualität zur Verfügung gestellt werden.

Deezer bietet bisher kein Family-Abo der HiFi-Version an. Ein solches Modell sei derzeit auch nicht geplant, teilte der Anbieter auf Nachfrage von Golem.de mit. Wer also ein Musikstreaming-Abo mit bis zu sechs Profilen nutzen möchte, muss auf die bessere Klangqualität verzichten und das normale Family-Premium-Abo buchen.

Zugriff auf 360 by Deezer mit dabei

Prinzipiell funktioniert Deezer HiFi mit allen Endgeräten, für die Unterstützung der besseren Klangqualität müssen die Geräte aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Auf einer Deezer-Webseite werden die vollständig mit Deezer HiFi kompatiblen Geräte aufgelistet. Dazu gehören etwa die Lautsprecher von Sonos, alle Google-Home-Modelle, die Netzwerk-Lautsprecher von Bang & Olufsen sowie Produkte von Harman Kardon, LG, Onkyo, Samsung, Sony und Yamaha.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wer Deezer HiFi abonniert hat, erhält zudem die Möglichkeit, 360 by Deezer zu verwenden. Dabei handelt es sich um eine spezielle App, mit der sich ausgewählte Musikstücke im Format 360 Reality Audio anhören lassen, das von Sony entwickelt wurde. Das Format kann mit allen Kopfhörern genutzt werden und sorgt für einen räumlicheren Klang. 360 Reality Audio maximiert das räumliche Klangfeld, dafür müssen die Musikstücke angepasst werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro

Die Bundesregierung hat für die Corona-Warn-App bisher mehr als 130 Millionen Euro ausgegeben. Derzeit gibt es besonders viele rote Warnungen.

Corona-Warn-App: Jede geteilte Warnung kostete 100 Euro
Artikel
  1. Activision Blizzard: Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?
    Activision Blizzard
    Was passiert mit Call of Duty, Diablo und Xbox Game Pass?

    Playstation als Verlierer und Exklusivspiele für den Xbox Game Pass: Golem.de über die bislang größte Übernahme durch Microsoft.
    Eine Analyse von Peter Steinlechner

  2. Dice: Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt
    Dice
    Update-Roadmap für Battlefield 2042 vorgestellt

    Ob das reicht? Das Entwicklerstudio Dice hat seine Pläne für Battlefield 2042 vorgestellt. Der Shooter hat extrem niedrige Spielerzahlen.

  3. Glasfaser in Freiburg: Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter
    Glasfaser in Freiburg
    Telekom kommt wegen wirrer Auflagen nicht weiter

    Um Bauwurzeln zu schonen, sollte die Telekom in Freiburg Glasfaser im Zickzack ausbauen. Das dortige Tiefbauamt lehnte den Plan des Gartenbauamtes aber ab.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED 55" 120Hz 999€ • MindStar (u.a. NZXT WaKü 129€, GTX 1660 499€) • Seagate Firecuda 530 1TB inkl. Kühlkörper + 20€ PSN-Guthaben 189,90€ • HP Omen Gaming-Stuhl 319€ • Sony Pulse 3D Wireless PS5 Headset 79,99€ • Huawei MateBook 16,1" 16GB 512GB SSD 709€ [Werbung]
    •  /