Abo
  • IT-Karriere:

Musikstreaming: Apple Music kommt auf weitere Geräte anderer Hersteller

Apples eigener Musikstreamingdienst ist künftig auf Amazons Fire-TV-Geräten nutzbar und Apple Music könnte bald auch für Google-Assistant-Lautsprecher erscheinen - erste Anzeichen gibt es bereits. Allerdings sind Nutzer in Deutschland davon ausgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Music kommt auf Amazons Fire-TV-Geräte.
Apple Music kommt auf Amazons Fire-TV-Geräte. (Bild: Lionel Bonaventure/AFP/Getty Images)

Nach den Echo-Lautsprechern folgen Amazons Fire-TV-Geräte: Apple Music kann auf beiden genutzt werden. Das gilt vorerst nur für die USA. Seit drei Monaten steht Apple Music auf Echo-Lautsprechern zur Verfügung. Bisher hat Amazon keine Angaben dazu gemacht, ab wann Echo-Geräte in Deutschland ebenfalls auf Apple Music zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Gleiches gilt für die neu gestartete Integration von Apple Music auf Fire-TV-Geräten. Es ist nicht bekannt, ab wann diese Möglichkeit Nutzern in Deutschland anbeboten wird. Kunden in Großbritannien sollen Apple Music zumindest auf Echo-Lautsprechern in den kommenden Wochen erhalten. Weitere Angaben liegen dazu nicht vor. Die Apple-Music-Integration ist bisher auf Amazons eigene Echo-Lautsprecher beschränkt. Mit Alexa-Lautsprechern anderer Hersteller ist Apple Music weiterhin nicht auf Zuruf nutzbar.

Bisher ist Apple Music der erste Musikstreamingdienst eines Herstellers smarter Lautsprecher, der auf Geräten der Konkurrenz angeboten wird. Amazon bietet Prime Music oder Music Unlimited bislang nicht auf Google-Assistant-Geräten an. Umgekehrt steht Googles Play Musik oder Youtube Music nicht für Amazons Echo-Lautsprecher bereit.

Homepod weiterhin nur mit Apples eigenem Dienst nutzbar

In den kommenden Wochen dürfte Apple Music auch auf Google-Assistant-Lautsprechern erscheinen. Bereits Ende Februar 2019 tauchte ein entsprechender Eintrag in der Google-Home-App auf, die zur Konfiguration solcher Lautsprecher genutzt wird. Es war allerdings noch nicht möglich, Inhalte aus Apple Music per Sprachzuruf auf einem Google-Assistant-Lautsprecher abzuspielen. Google hat angegeben, dass der Eintrag in der Google-Home-App ein Fehler gewesen sei. Es ist davon auszugehen, dass an der Integration von Apple Music in das Google-Assistant-Ökosystem gearbeitet wird.

Umgekehrt verschließt sich Apple mit seinem eigenen smarten Lautsprecher weiterhin der Konkurrenz. Der Homepod ist nur mit Apple Music nutzbar, wenn Musik auf Zuruf abgespielt werden soll. Es gibt bisher keine Anzeichen dafür, dass sich das ändern wird. Dieses Vorgehen wurde von Spotify in dieser Woche kritisiert. Apple hat mittlerweile reagiert, geht aber in der Stellungnahme auf diesen Aspekt nicht ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

DeathMD 15. Mär 2019

Also ich weiß ja nicht, aber langsam nervt dieses Kindergartengetue der amerikanischen IT...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

    •  /