Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple räumt bei Shazam auf.
Apple räumt bei Shazam auf. (Bild: Benjamin Sterbenz/Golem.de)

Nach der Übernahme der Musikerkennungs-App Shazam verbessert der Computerkonzern Apple den Datenschutz für die Nutzer. Bei einem Update der App für Apples Betriebssystem iOS seien zehn von elf Drittanbieter-Schnittstellen (Software Development Kits, kurz SDKs) entfernt worden, berichtete der Analysedienst Appfigures.com. Betroffen von der Bereinigung seien drei Facebook-SDKs sowie die beiden Google-SDKs Doubleclick und Admob. Lediglich das Analysetool HockeyApp von Microsoft sei noch integriert. Da Apple mit Testflight über ein eigenes Analysetool verfüge, sei damit zu rechnen, dass HockeyApp ebenfalls bald entfernt werde, heißt es in dem Bericht.

Apple soll für die Übernahme von Shazam 400 Millionen US-Dollar gezahlt haben. Seit Dezember 2018 ist die App werbefrei.

Apps senden sofort Daten an Facebook

In den vergangenen Monaten gab es mehrere Studien, die den Einsatz von Facebook-SDKs in populären Apps untersucht haben. So hatte das Portal Mobilsicher.de im Dezember 2018 berichtet, dass 30 Prozent der untersuchten Apps im Play Store Kontakt zu Facebook aufnähmen, sobald man sie starte. Zu den beliebten SDKs zähle beispielsweise das Tool Facebook Analytics, das den Entwicklern Auskunft darüber erteilt, wie die Nutzer in der App navigieren. Dabei wird laut Mobilsicher.de auch die sogenannte Werbe-ID des Smartphones an Facebook übertragen.

Auch die Datenschutzorganisation Privacy International hat die Datenströme beliebter Apps analysiert und festgestellt, dass Facebook noch etliche weitere Daten erhält. Demnach wurden mit Reise-Apps viele Informationen geteilt, beispielsweise, von welcher Stadt aus man fliegt und was das Ziel ist, ob man Kinder dabei hat und ob man Business Class fliegt.

Für die Android-Version hat Apple jedoch nur gut die Hälfte der 17 installierten SDKs entfernt. Dazu zählen beispielsweise Facebook Ads und Facebook Analytics oder Google IMA und Admob. Weiterhin enthalten sind Facebook Login sowie die Google-SDKs Maps und Fabric. Damit können sich Shazam-Nutzer weiterhin über ihr Facebook-Konto einloggen. HockeyApp ist hingegen schon vor einem Jahr aus der Android-Version entfernt worden.

Die Tatsache, dass Apple bei Android weiterhin Daten mit Google und Facebook teilt, lässt laut Appfigures darauf schließen, dass das Unternehmen noch keine eigenen Tools dafür entwickelt hat.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Suchmaschine
Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online

Microsoft will ChatGPT in die Suchmaschine Bing einbauen. Was uns erwartet, konnten einige Nutzer kurzfristig sehen.

Suchmaschine: Bing mit ChatGPT war für kurze Zeit online
Artikel
  1. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  2. Madison Square Garden: Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab
    Madison Square Garden
    Gesichtserkennungs-Software weist unliebsame Besucher ab

    Im New Yorker Madison Square Garden kommt seit Jahren Gesichtserkennungs-Software zum Einsatz - mit unangenehmen Folgen für Kanzleimitarbeiter.

  3. Nach Prämiensenkung: Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet
    Nach Prämiensenkung
    Weniger Marktanteil für Elektroautos 2023 erwartet

    Die Förderprämien für Elektroautos wurden gesenkt, was nach Ansicht der Autohersteller zu einem Rückgang des Marktanteils führen wird.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Roccat Magma + Burst Pro 59€ • Roccat Vulcan 121 89,99€ • Gigabyte B650 Gaming X AX 185,99€ • Alternate: Toshiba MG10 20 TB 299€ • Alternate Weekend Sale • MindStar: Fastro MS200 SSD 2TB 95€ • Mindfactory DAMN-Deals: Grakas, CPUs & Co. • RAM-Tiefstpreise • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /