Musik: Yamahas erster Kopfhörer mit ANC-Technik

Yamaha hat die ersten eigenen ANC-Kopfhörer vorgestellt. Mit dabei sind auch Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancelling.

Artikel veröffentlicht am ,
ANC-Kopfhörer YH-E700A von Yamaha
ANC-Kopfhörer YH-E700A von Yamaha (Bild: Yamaha)

Der Markt für ANC-Kopfhörer erhält mit Yamaha Zuwachs. Das geplante Kopfhörermodell YH-E700A hat ein sogenanntes Advanced Active Noise Cancelling (ANC). Dabei verspricht Yamaha einen möglichst natürlichen Klang, auch wenn ANC aktiv ist. Andere Hersteller wie Sony, Bose, Jabra, Microsoft oder Bang & Olufsen haben damit aber auch keine Probleme - das Zuschalten des ANC verändert das Klangbild nicht. ANC sorgt dafür, dass Gegenschall ausgespielt wird, um lästige Umgebungsgeräusche möglichst stark zu verringern.

Stellenmarkt
  1. Backend Web Developer (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. IT-Fachkraft (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Bad Kissingen
Detailsuche

Die Kopfhörer mit einem besonders leistungsfähigen ANC können hier auch möglichst viel Stille erzeugen, zum Spitzenfeld gehören derzeit der WH-1000XM4 von Sony und Boses Noise Cancelling Headphones 700, die beide im Ruhebetrieb auch kein störendes Rauschen hören lassen. Damit haben manch andere Probanden hingegen zu kämpfen.

Der Yamaha-Kopfhörer hat einen Transparenzmodus, um bei Bedarf ganz bewusst Außengeräusche durchzulassen. Dann werden diese von den Mikrofonen in die Kopfhörer gespielt. Der Hersteller gibt an, dass der Modus genutzt werden kann, um kurze Gespräche zu führen, ohne den Kopfhörer absetzen zu müssen.

Yamaha-Kopfhörer passt sich an

Der YH-E700A hat eine Technik namens Listening Optimizer. Damit soll der Klang an die Hörbedingungen angepasst werden. So soll alle 20 Sekunden ermittelt werden, wie gut die Kopfhörer gerade sitzen und ob sie möglicherweise zu viel Luft hineinlassen. Dann wird der Klang angepasst.

Golem Akademie
  1. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Yamaha-Kopfhörer nutzt 40-mm-Treiber und soll damit einen natürlichen Klang mit intensivem Bass und guten Höhen liefern. Er unterstützt Bluetooth 5.0 und beherrscht die Codecs SBC, AAC sowie aptX. Alternativ zur Bluetooth-Übertragung ist ein Betrieb mit Kabel möglich. Gesteuert wird der Kopfhörer über Tasten. Yamaha gibt für den YH-E700A eine Akkulaufzeit von 35 Stunden an.

Yamahas Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC

Ergänzend dazu hat Yamaha mit dem TW-E7A einen Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC-Technik vorgestellt. Der Hersteller erwähnt dafür nicht das verbesserte ANC des Kopfhörers. Einen Transparenzmodus gibt es für die Stöpsel, um gezielt Umgebungsgeräusche hören zu können. Die True Wireless In-Ears sind nach IPX5 zertifiziert und haben 6,2-mm-Treiber, die für einen möglichst guten Klang sorgen sollen. Die Stöpsel unterstützen Bluetooth 5.0 und decken ebenfalls die Codecs SBC, AAC sowie aptX ab.

  • TW-E7A (Bild: Yamaha)
  • TW-E7A mit Ladeschale (Bild: Yamaha)
  • TW-E7A (Bild: Yamaha)
  • TW-E7A (Bild: Yamaha)
  • TW-E7A mit Ladeschale (Bild: Yamaha)
  • TW-E7A mit Zubehör (Bild: Yamaha)
  • YH-E700A (Bild: Yamaha)
  • YH-E700A (Bild: Yamaha)
  • YH-E700A (Bild: Yamaha)
  • YH-E700A (Bild: Yamaha)
  • YH-E700A (Bild: Yamaha)
  • YH-E700A (Bild: Yamaha)
YH-E700A (Bild: Yamaha)

Zum Lieferumfang der TW-E7A gehört ein Ladeetui, in dem die Stöpsel sicher verwahrt werden können. Die Stöpsel sollen eine Akkulaufzeit von fünf Stunden erreichen und können bis zu drei Mal mit dem Ladeetui aufgeladen werden. Das ergibt eine Gesamtlaufzeit von 20 Stunden.

Yamaha TW-E7A Bluetooth-Kopfhörer - Kabellose Ohrhörer in Weiss - 5 Stunden Wiedergabezeit mit Einer Ladung - Wasserdicht (IPX5 Zertifizierung) - Inkl. Ladecase

Yamaha will zunächst die Bluetooth-Hörstöpsel TW-E7A im Oktober 2020 auf den Markt bringen. Die TW-E7A sollen für 250 Euro erscheinen, bis Ende des Jahres kosten sie 243 Euro. Der ANC-Kopfhörer YH-E700A soll im Dezember 2020 erscheinen und dann um die 400 Euro kosten. Den genauen Preis will Yamaha erst später festlegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /