Abo
  • Services:

Murdered Soul Suspect: Untoter ermittelt in Salem

Die Hauptfigur stirbt gleich am Anfang: Im Action-Adventure Murdered Soul Suspect von Square Enix soll der Spieler als Geist seine eigene Ermordung aufklären.

Artikel veröffentlicht am ,
Ronan O'Connor, Hauptfigur in Murdered
Ronan O'Connor, Hauptfigur in Murdered (Bild: Square Enix)

Eines ist gleich nach dem Start von Murdered Soul Suspect klar: Der Privatdetektiv Ronan O'Connor ist tot - ermordet von einem Unbekannten. Also will O'Connor herausfinden, wer ihn warum umgebracht hat. Das kann er, weil er in der Stadt Salem (Stephen King verwendet den Ort im US-Staat Massachusetts gerne in Romanen) aus mysteriösen Gründen als Geist unterwegs ist. Also versucht er in dem Action-Adventure von Square Enix, die Wahrheit über seinen Mörder ans Licht zu bringen und ihn seiner Strafe zuzuführen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Bern (Schweiz)
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München

Dank der übernatürlichen Fähigkeiten soll der Spieler als Ronan viele Freiheiten haben, Salem zu erkunden. Er kann zwar nicht mit der Polizei kommunizieren, aber dafür die Gedanken der Lebenden lesen und ihre Empfindungen und Taten beeinflussen. In seinen Nachforschungen erfragt Ronan Informationen von den Geistern aus Salems Vergangenheit, um der Lösung des Rätsels näherzukommen, und wehrt sich gegen Dämonen, die nach seiner Seele trachten und zwischen ihm und der schockierenden Wahrheit über seinen Tod stehen.

Murdered Soul Suspect soll Anfang 2014 für das Xbox 360, Playstation 3 und Windows-PC auf den Markt kommen. Auf der Spielemesse E3 gibt es voraussichtlich mehr Informationen über das Spiel.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€
  4. 19,99€

Raistlin 05. Jun 2013

Danke ich glaube du hast mich soeben gespoiled -.-


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
    Black-Hoodie-Training
    "Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

    Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
    Von Hauke Gierow

    1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
    2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

      •  /