Multitouch: Linux bekommt Unterstützung für Surface Dial und Dell Totem

Rund eineinhalb Jahre nach der Einführung von Surface Dial und Dells Totem für das Canvas-Gerät bekommen die Geräte eine Linux-Unterstützung. Dafür mussten Teile des Codes für Multitouch umgeschrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Dell Canvas mit dem Totem als Eingabegerät
Das Dell Canvas mit dem Totem als Eingabegerät (Bild: Dell)

Als "tiefgreifende Neufassung" bezeichnet der Red-Hat-Entwickler Benjamin Tissoires seine Arbeiten an dem Code für die Verarbeitung von Multitouch-Eingaben im Linux-Kernel, die Tissoires auf der Mailing-Liste der Kernel-Entwickler vorgestellt hat. Unterstützt werden damit sogenannten Multi-Axial-Geräte, wie etwa das Surface Dial von Microsoft oder Dells Totem, das nur in Verbindung mit dem zum Zeichnen gedachten Canvas-Gerät genutzt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Systemintegrator (w/m/d) ECM
    VRG MICOS GmbH, Oldenburg, deutschlandweit
  2. Testmanager für Buskoppler und IO-Systeme (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
Detailsuche

Wie Tissoires schreibt, war die Unterstützung mit dem bisherigen Code nicht möglich, weil dieser nur eine einzige Sammlung von Multitouch-Eingaben erlaubt hat. Die genannten Geräte exportieren mehrere dieser Sammlungen pro Gerät mit dem Touch-Sensor. Der neue Code soll Letzteres nun nutzbar machen. Tissoires hat außerdem den Code zum Verarbeiten der Eingabe-Events im Kernel überarbeitet.

Den Tests von Tissoires zufolge sorgen die Überarbeitungen an dem Code auch für eine prinzipiell bessere Unterstützung für einige alte Eingabegeräte, die für die Nutzung für Windows 7 erstellt worden sind.

Unterstützung in Anwendungen könnte folgen

Laut dem Gnome-Entwickler Christian Schaller ist der nun verfügbare Code explizit aus einer Kooperation zwischen Red Hat und Dell entstanden, um das Canvas samt Totem auch für die Nutzung unter Linux zur Verfügung zu stellen. Mit dem nun veröffentlichtem Code sollte das bei Linux-Anwendungen, die bereits Grafiktablets unterstützen, eigentlich kein Problem sein.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.-28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Schaller zufolge gibt es aber noch keine konkreten Einsatzszenarien für die Funktion als drehbarer Knopf, wofür das Surface Dial und Dells Totem ja eigentlich vorgesehen sind. Darum wollen sich die Beteiligten aber als Nächstes kümmern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /