• IT-Karriere:
  • Services:

Multitouch: Linux bekommt Unterstützung für Surface Dial und Dell Totem

Rund eineinhalb Jahre nach der Einführung von Surface Dial und Dells Totem für das Canvas-Gerät bekommen die Geräte eine Linux-Unterstützung. Dafür mussten Teile des Codes für Multitouch umgeschrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Dell Canvas mit dem Totem als Eingabegerät
Das Dell Canvas mit dem Totem als Eingabegerät (Bild: Dell)

Als "tiefgreifende Neufassung" bezeichnet der Red-Hat-Entwickler Benjamin Tissoires seine Arbeiten an dem Code für die Verarbeitung von Multitouch-Eingaben im Linux-Kernel, die Tissoires auf der Mailing-Liste der Kernel-Entwickler vorgestellt hat. Unterstützt werden damit sogenannten Multi-Axial-Geräte, wie etwa das Surface Dial von Microsoft oder Dells Totem, das nur in Verbindung mit dem zum Zeichnen gedachten Canvas-Gerät genutzt werden soll.

Stellenmarkt
  1. LVR-Klinik Bonn, Bonn
  2. Spielkartenfabrik Altenburg GmbH über talents for it GmbH, Altenburg

Wie Tissoires schreibt, war die Unterstützung mit dem bisherigen Code nicht möglich, weil dieser nur eine einzige Sammlung von Multitouch-Eingaben erlaubt hat. Die genannten Geräte exportieren mehrere dieser Sammlungen pro Gerät mit dem Touch-Sensor. Der neue Code soll Letzteres nun nutzbar machen. Tissoires hat außerdem den Code zum Verarbeiten der Eingabe-Events im Kernel überarbeitet.

Den Tests von Tissoires zufolge sorgen die Überarbeitungen an dem Code auch für eine prinzipiell bessere Unterstützung für einige alte Eingabegeräte, die für die Nutzung für Windows 7 erstellt worden sind.

Unterstützung in Anwendungen könnte folgen

Laut dem Gnome-Entwickler Christian Schaller ist der nun verfügbare Code explizit aus einer Kooperation zwischen Red Hat und Dell entstanden, um das Canvas samt Totem auch für die Nutzung unter Linux zur Verfügung zu stellen. Mit dem nun veröffentlichtem Code sollte das bei Linux-Anwendungen, die bereits Grafiktablets unterstützen, eigentlich kein Problem sein.

Schaller zufolge gibt es aber noch keine konkreten Einsatzszenarien für die Funktion als drehbarer Knopf, wofür das Surface Dial und Dells Totem ja eigentlich vorgesehen sind. Darum wollen sich die Beteiligten aber als Nächstes kümmern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55,90€ (mit Club-Deal-Rabatt - Bestpreis!)
  2. (u. a. DXRacer Formula Series F08-NB Gaming Stuhl aus Kunstleder für 214,90€, SONGMICS...
  3. (u. a. Crucial MX500 500GB für 55,90€, Fritz!Box 7530 für 105,28€, Razer Deathadder Essential...
  4. (u.a. Lioncast LX55 Gaming Headset für 44,96€, Lioncast Joy-Con Quad-Charger für Nintendo...

Proctrap 31. Mai 2018

probiers mal mit kde (kde neon / kubuntu bspw) die haben explizit touch support


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Panasonic und Technics Neue Bluetooth-Hörstöpsel bieten ANC-Technik
  2. Googles Bluetooth-Hörstöpsel Pixel Buds 2 mit Echtzeitübersetzung kosten 200 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht

Alloy Elite 2 im Test: Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung
Alloy Elite 2 im Test
Voll programmierbare Tastatur mit Weihnachtsbaumbeleuchtung

HyperX verbaut in seiner neuen Gaming-Tastatur erstmals eigene Schalter und lässt der RGB-Beleuchtung sehr viel Raum. Die Verarbeitungsqualität ist hoch, der Preis angemessen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Ergonomische Tastatur im Test Logitech erfüllt auch kleine Wünsche
  2. Keyboardio Atreus Programmierbare ergonomische Mini-Tastatur für unterwegs
  3. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches

Staupilot: Wie deutsche Hersteller beim autonomen Fahren rumeiern
Staupilot
Wie deutsche Hersteller beim autonomen Fahren rumeiern

Vom kommenden Jahr an dürfen erstmals selbstfahrende Autos in Deutschland unterwegs sein. Doch kein Hersteller verspricht ein konkretes Produkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Hochautomatisiertes Fahren UN beschließt Vorgaben für Staupiloten
  2. Auto BMW und Daimler beenden Kooperation zum autonomen Fahren
  3. Autonomes Fahren Entwickler baut selbstfahrendes Auto für GTA V

    •  /