Abo
  • Services:

Multiroom-Sound: Ikea und Sonos vereinbaren Zusammenarbeit

Gemeinsam mit Sonos will Ikea sein Smart-Home-Programm um Audio-Komponenten erweitern. Nach kabellosen Ladegeräten und Lampen sollen Ikea-Kunden künftig auch Möbel und Geräte mit vernetztem Sound kaufen können. Konkret werden die beiden Unternehmen allerdings noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Îkea will bald auch Audiogeräte anbieten.
Îkea will bald auch Audiogeräte anbieten. (Bild: Arnd Wiegmann/Reuters)

Der schwedische Möbelhersteller Ikea und das Audio-Unternehmen Sonos haben bekanntgegeben, das sie künftig zusammenarbeiten wollen. Gemeinsam wollen die Unternehmen Multiroom-Lautsprecher in das Programm von Ikea integrieren.

Nach Leuchten und Ladegeräten auch Audiokomponenten

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Damit würde Ikea sein Smart-Home-Programm um eine dritte Stufe erweitern. Bisher können Kunden des Möbelhauses bereits steuerbare Lampen und Leuchten sowie Möbelstücke mit drahtlosen Ladegeräten kaufen.

Welche Produkte konkret geplant sind, verraten die beiden Unternehmen nicht. Bekannt ist bisher nur, dass die neuen Produkte es den Nutzern wie Sonos-Lautsprecher ermöglichen sollen, Musik in verschiedenen Zimmern hören zu können - entsprechend arbeiten Ikea und Sonos also offenbar an einer Multiroom-Lösung.

Diese könnte aus Lautsprechern selbst wie auch aus Möbelstücken mit eingebauten Lautsprechern bestehen. Beim Thema kabelloses Laden hat Ikea beispielsweise bereits Lampen im Portfolio, die über eine Qi-Ladefläche für Smartphones verfügen. Auch die smarte Beleuchtungsserie Trådfri ist nicht nur als Leuchtmittel verfügbar, sondern auch als Wandpanel oder beleuchtete Tür für Schränke.

Ob die neuen Produkte auf den bisherigen Sonos-Lautsprechern basieren oder auf dem Konzept des Sonos One, ist unbekannt. Der im Oktober 2017 vorgestellte Sonos One ermöglicht es den Nutzern, ihn über Amazons Sprachassistenten Alexa mit Sprachbefehlen zu steuern.

Die ersten Produkte der Zusammenarbeit zwischen Ikea und Sonos sollen dem Audiohersteller zufolge im Laufe des Jahres 2019 erhältlich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Typhlosion 07. Dez 2017

Kann ich dann meine alte Mikrowelle als Range Extender nutzen? :>

uschatko 06. Dez 2017

Tradfri gibt es nur in homöopathischen Dosen oder als Bundle. Und die Software ist, um es...

most 06. Dez 2017

Ja, mehr als ein paar Löcher, Lüftungsschlitze und Befestigungspunkte braucht man ja gar...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /