Multiroom-Lautsprecher: Sonos-App spielt bald keine lokale Musik mehr vom iPhone ab

Sonos entfernt eine Funktion aus seinem Lautsprecher-Ökosystem. Bald wird es nicht mehr möglich sein, lokale Musik vom iPhone auf einem Sonos-System abzuspielen. Diese Funktion bleibt dann den Sonos-Lautsprechern mit Airplay-2-Unterstützung vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf dem One können über Airplay 2 weiterhin Inhalte vom iPhone abgespielt werden.
Auf dem One können über Airplay 2 weiterhin Inhalte vom iPhone abgespielt werden. (Bild: Sonos)

Schlechte Nachrichten für Sonos-Kunden, die iOS-Geräte nutzen: Es wird bald nicht mehr möglich sein, lokale Inhalte von einem iPhone oder iPad auf jedem Sonos-Lautsprecher abspielen zu können. Darüber hat Sonos im eigenen Supportforum informiert. Den Schritt begründet Sonos damit, dass die Funktion mit neueren Versionen von iOS zu unzuverlässig geworden sei. Daher habe man sich entschieden, diese Möglichkeit langfristig nicht mehr anzubieten. Derzeit ist die Rede davon, dass die Funktion in den kommenden Monaten entfernt werde, einen genaueren Zeitraum nennt Sonos dafür nicht. Inhalte von Musik-Streamingdiensten lässt sich weiterhin nutzen.

Stellenmarkt
  1. Entwickler MS Dynamics Business Central (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Java-Backend-Spezialist (m/w/d)
    EBP Deutschland GmbH, Berlin
Detailsuche

Wer Sonos-Lautsprecher besitzt, die Airplay 2 unterstützen, ist davon nicht betroffen und kann weiterhin Musik vom iPhone oder iPad auf den Sonos-Geräten abspielen. Im Juli 2018 hatte Sonos einige seiner Lautsprecher mit einem Firmware-Update versehen, damit diese Apples Airplay 2 unterstützen.

Allerdings blieben ältere Sonos-Modelle davon ausgenommen. Der Hersteller begründet das damit, dass die älteren Modelle dafür nicht genügend Leistung bieten würden. Die Modelle Play 1, Play 3, Play 5 der ersten Generation sowie die Playbar bieten somit keine Unterstützung für Airplay 2. Zu den unterstützten Modellen gehören One, Beam, Play 5 der zweiten Generation sowie das Sounddeck Playbase.

Wer keine Airplay-2-fähigen Sonos-Geräte besitzt, muss sich anders behelfen. Eine Bluetooth-Wiedergabe bietet Sonos generell nicht an. Der Hersteller nennt als eine Möglichkeit, seine lokale Musik bei einem Streaminganbieter abzulegen, um diese darüber weiterhin abspielen zu können. Sonos selbst nennt hier Apple Music, bei Googles Play Musik gibt es ebenfalls die Möglichkeit, eigene Musik in der Cloud abzuspeichern und darüber abzuspielen.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Als weitere Option nennt der Hersteller die Möglichkeit, die Musik auf einem Computer oder einem NAS abzulegen, um sie dann von dort abspielen zu können. Im Unterschied zur Wiedergabe vom Smartphone müssen dann aber zusätzliche Geräte in Betrieb sein, damit die Musikwiedergabe möglich ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mgutt 14. Jun 2019

Es gibt keine Gaming Headsets mit Bluetooth. Die, die Bluetooth haben übertragen in dem...

Herricht 14. Jun 2019

Oder andere Mainstream-Opfer. Solange man nur Bohlen & Co. hört, ist Streaming sicher...

Diabolarius 13. Jun 2019

Und das zum Prämiumpreis Die Produktbewertungen von Sonos sind herausragend. Irgendwas...

Faksimile 13. Jun 2019

+++1



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth

Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Artikel
  1. Saudi-Arabien: Denunziations-App in Stores von Google und Apple
    Saudi-Arabien
    Denunziations-App in Stores von Google und Apple

    Mit der App Kollona Amn können Mitmenschen in Saudi-Arabien denunziert werden. Heftige Kritik erntet der Beitrag dazu von Apple und Google.

  2. Militärischer Weitblick in Toys (1992): Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film
    Militärischer Weitblick in Toys (1992)
    Ein vergessener, wenngleich prophetischer Film

    Der Kinofilm Toys von 1992 ist heute weitgehend vergessen. Zu Unrecht, gab er doch eine erstaunlich gute Prognose darüber ab, wie heutzutage Krieg geführt wird.
    Ein IMHO von Mathias Küfner

  3. Das System E-Mail: Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger
    Das System E-Mail
    Schritt für Schritt vom Sender zum Empfänger

    E-Mail verhalf dem Internet zum Durchbruch, als es noch Arpanet hieß. Zeit für einen Blick auf die Hintergründe dieses Systems - nebst Tipps für einen eigenen Mailserver.
    Von Florian Bottke

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /