Abo
  • IT-Karriere:

Multiroom-Lautsprecher: Sonos-App spielt bald keine lokale Musik mehr vom iPhone ab

Sonos entfernt eine Funktion aus seinem Lautsprecher-Ökosystem. Bald wird es nicht mehr möglich sein, lokale Musik vom iPhone auf einem Sonos-System abzuspielen. Diese Funktion bleibt dann den Sonos-Lautsprechern mit Airplay-2-Unterstützung vorbehalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf dem One können über Airplay 2 weiterhin Inhalte vom iPhone abgespielt werden.
Auf dem One können über Airplay 2 weiterhin Inhalte vom iPhone abgespielt werden. (Bild: Sonos)

Schlechte Nachrichten für Sonos-Kunden, die iOS-Geräte nutzen: Es wird bald nicht mehr möglich sein, lokale Inhalte von einem iPhone oder iPad auf jedem Sonos-Lautsprecher abspielen zu können. Darüber hat Sonos im eigenen Supportforum informiert. Den Schritt begründet Sonos damit, dass die Funktion mit neueren Versionen von iOS zu unzuverlässig geworden sei. Daher habe man sich entschieden, diese Möglichkeit langfristig nicht mehr anzubieten. Derzeit ist die Rede davon, dass die Funktion in den kommenden Monaten entfernt werde, einen genaueren Zeitraum nennt Sonos dafür nicht. Inhalte von Musik-Streamingdiensten lässt sich weiterhin nutzen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher

Wer Sonos-Lautsprecher besitzt, die Airplay 2 unterstützen, ist davon nicht betroffen und kann weiterhin Musik vom iPhone oder iPad auf den Sonos-Geräten abspielen. Im Juli 2018 hatte Sonos einige seiner Lautsprecher mit einem Firmware-Update versehen, damit diese Apples Airplay 2 unterstützen.

Allerdings blieben ältere Sonos-Modelle davon ausgenommen. Der Hersteller begründet das damit, dass die älteren Modelle dafür nicht genügend Leistung bieten würden. Die Modelle Play 1, Play 3, Play 5 der ersten Generation sowie die Playbar bieten somit keine Unterstützung für Airplay 2. Zu den unterstützten Modellen gehören One, Beam, Play 5 der zweiten Generation sowie das Sounddeck Playbase.

Wer keine Airplay-2-fähigen Sonos-Geräte besitzt, muss sich anders behelfen. Eine Bluetooth-Wiedergabe bietet Sonos generell nicht an. Der Hersteller nennt als eine Möglichkeit, seine lokale Musik bei einem Streaminganbieter abzulegen, um diese darüber weiterhin abspielen zu können. Sonos selbst nennt hier Apple Music, bei Googles Play Musik gibt es ebenfalls die Möglichkeit, eigene Musik in der Cloud abzuspeichern und darüber abzuspielen.

Als weitere Option nennt der Hersteller die Möglichkeit, die Musik auf einem Computer oder einem NAS abzulegen, um sie dann von dort abspielen zu können. Im Unterschied zur Wiedergabe vom Smartphone müssen dann aber zusätzliche Geräte in Betrieb sein, damit die Musikwiedergabe möglich ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

mgutt 14. Jun 2019 / Themenstart

Es gibt keine Gaming Headsets mit Bluetooth. Die, die Bluetooth haben übertragen in dem...

Herricht 14. Jun 2019 / Themenstart

Oder andere Mainstream-Opfer. Solange man nur Bohlen & Co. hört, ist Streaming sicher...

Diabolarius 13. Jun 2019 / Themenstart

Und das zum Prämiumpreis Die Produktbewertungen von Sonos sind herausragend. Irgendwas...

ip (Golem.de) 13. Jun 2019 / Themenstart

danke für den Hinweis, wir haben es noch deutlicher herausgearbeitet.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /