Multimedia-Bibliothek: Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

Michael Niedermayer, seit 11 Jahren Leiter des Projekts FFmpeg, tritt von seinem Posten zurück. Er hoffe, damit die Entwickler aus dem Schwesterprojekt Libav zur Rückkehr zu bewegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Michael Niedermayer tritt als Leiter des FFmpeg-Projekts zurück.
Michael Niedermayer tritt als Leiter des FFmpeg-Projekts zurück. (Bild: FFmpeg.org)

Der Rücktritt des bisherigen FFmpeg-Leiters Michael Niedermayer kommt nur wenige Tage, nachdem die Paketbetreuer bei der Linux-Distribution Debian beschlossen hatten, statt auf die Multimediabibliothek Libav wieder auf das Schwesterprojekt FFmpeg zu setzen. Einer der Gründe für die Abspaltung des Libav-Projekts vor vier Jahren waren Differenzen zwischen dessen Entwickler und Niedermayer. Er hoffe, mit seinem Rücktritt die Libav-Entwickler zur Rückkehr in das FFmpeg-Projekt zu bewegen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Consultant SAP BPC & SAP SEM-BCS (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim
  2. Softwareingenieur*in (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Obwohl er 11 Jahre lang Leiter des FFmpeg-Projekts gewesen sei, sei ihm klar geworden, dass er für eine solche Position nicht geeignet sei, so Niedermayer. Er habe bis zuletzt gehofft, dass nach der Entscheidung des Debian-Teams, wieder auf FFmpeg zu setzen, die Libav-Entwickler zu FFmpeg zurückkehren würden. Das sei aber aktuell nicht absehbar. Die Community sei gespalten. Für Niedermayer sei es schwierig, ein Projekt zu leiten, während die Mitglieder der Abspaltung weiterhin versuchen würden, ihn herauszudrängen.

Er werde seine laufende Aufgabe als Mentor beim Google Summer of Code noch beenden. Als Merge-Verwalter des Projekts tritt Niedermayer aber zurück. Künftig solle jedes Mitglied eingereichten Code überprüfen und integrieren können. Niedermayer forderte die Entwickler aber dazu auf, einen neuen Leiter zu wählen, der dann wieder die "Arbeit mache, die niemand machen und die Verantwortung übernehme, die niemand übernehmen will", wie Niedermayer in einer E-Mail an die Community schreibt. Wie seine Zukunft beim FFmpeg-Projekt aussehen könnte, ließ er offen.

FFmpeg ist das aktivere Projekt

Ausschlaggebend für die Entscheidung der Paketbetreuer bei Debian war wohl die wesentlich aktivere Community von FFmpeg. So würden etwa gefundene Sicherheitslücken deutlich schneller geschlossen als in Libav. Darüber hinaus seien einige bekannte Lücken in dem Fork über Jahre hinweg gar nicht behoben worden.

Golem Akademie
  1. PostgreSQL Fundamentals
    6.-9. Dezember 2021, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26.-28. Oktober 2021, online
  3. Einführung in die Programmierung mit Rust
    21.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

Außerdem tragen mehr Personen zu FFmpeg bei als zu Libav, was zu einem größeren Funktionsumfang führt. Auch integriert das FFmpeg-Team sehr viele Änderungen, die ursprünglich in Libav entstanden sind, andersherum ist dies aber nur selten der Fall. Besonders hilfreich für das Debian-Team dürfte auch die längere Pflege von Codezweigen durch die Upstream-Entwickler in FFmpeg sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WolfgangS 04. Aug 2015

Also kurz das alte Stabilität oder Features ohne Verantwortung.

spiderbit 03. Aug 2015

die dann allerdiengs ausschliesslich auf nvidia hin optimiert sind und oft nur damit...

spiderbit 03. Aug 2015

naja so einfach ist das nicht es gab mal anschuldigungen das die nasa einen teil der...

yeti 03. Aug 2015

Auch unser Projekt benutzt ffmpeg als commandline utility. Ein Wechsel wäre wirklich...

fritsch_xbmc 02. Aug 2015

Danke für die vielen Jahre der sehr guten Zusammenarbeit mit dem xbmc / kodi Projekt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /