Abo
  • Services:
Anzeige
Multi Device Wireless Keyboard K780
Multi Device Wireless Keyboard K780 (Bild: Logitech)

Multigeräte-Tastatur: Logitech K780 steuert Mac, PC, Tablets und Smartphones

Multi Device Wireless Keyboard K780
Multi Device Wireless Keyboard K780 (Bild: Logitech)

Das Multi Device Wireless Keyboard K780 von Logitech  ist eine Bluetooth-Tastatur, die mit drei Geräten verbunden werden kann. So können zum Beispiel Desktops, Tablets und Smartphones damit genutzt werden.

Die Tastatur Logitech Multi Device Wireless Keyboard K780 erlaubt die parallele Nutzung von bis zu drei Geräten, wobei das Betriebssystem irrelevant ist. Nur Bluetooth müssen die Geräte können. Ein USB-Anschluss ist nicht vorhanden. Die Tastatur ist für Nutzer gedacht, die mehrere Geräte bei ihrer täglichen Arbeit verwenden, aber nicht mehrere Eingabegeräte auf dem Schreibtisch aufstellen wollen.

Anzeige
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
  • Logitech K780 (Bild: Logitech)
Logitech K780 (Bild: Logitech)

Die runden Tasten der K780 sind in der Mitte abgesenkt und sollen ein präzises Schreibgefühl vermitteln. Die Tastatur verfügt über einen abgesetzten Ziffernblock und eine Rinne am hinteren Ende, in die Tablets und Smartphones gestellt werden können. Durch die aufrechte Haltung können deren Bildschirme besser abgelesen werden. Da die Tastatur recht lang ist, passt auch ein iPad Pro mit 12,9 Zoll Bildschirmdiagonale in die Halterung.

Die Tastenbeschriftung ist sowohl für Windows- als auch für Mac-Nutzer ausgelegt, wobei Logitech einige Tasten doppelt beschriftet hat. Nach Herstellerangaben ist die Tastatur mit PC, Mac, Chrome OS, Android und iOS kompatibel. Sie erkennt die angeschlossenen Geräte und belegt die Tasten so, wie die Anwender es gewohnt sind. Mit drei Funktionstasten am oberen Rand kann zwischen den drei Geräten umgeschaltet werden. Die schnurlose Tastatur arbeitet mit zwei AAA-Batterien, die nach Angaben von Logitech bei rund zwei Millionen Anschlägen im Jahr alle zwei Jahre ausgetauscht werden müssen.

Mit 875 Gramm ist das Logitech Wireless Keyboard K780 recht schwer geworden. Das Eingabegerät misst 158 x 380 x 8 mm vorne und 22 mm hinten. Die Tastatur soll ab Juli 2016 für rund 100 Euro verkauft werden. Als Alternative bietet sich zum Beispiel das Kanex Multi-Sync Keyboard an, mit dem ebenfalls drei Bluetooth-Geräte und außerdem ein Rechner mit USB-Anschluss genutzt werden können.


eye home zur Startseite
gg 08. Aug 2016

ich mach das mit einem KVM Switch von Aten (CS-1784A). Da habe ich zwei PCs, ein Macbook...

Lala Satalin... 02. Jul 2016

Doch, erfüllt sogar einige: - Gaming-tauglich ist (Antighosting) - normale Größe hat...

HerrHorst 30. Jun 2016

Und gefunden :) http://www.aten.com/products/Mobility-&-USB/Tap--USB-to-Bluetooth-KM...

Tigtor 30. Jun 2016

Die K480?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Bremen, Hamburg, Berlin, Braunschweig, Wolfsburg
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 192,90€ bei Alternate gelistet
  2. ab 649,90€
  3. 239,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Kontrollzentrum

    Drei Finger und das iPhone stürzt ab

  2. Supercharger

    Tesla will Ladestationsnetzwerk verdoppeln

  3. Internet of Things

    Bricker Bot soll 2 Millionen IoT-Geräte zerstört haben

  4. HP, Philips, Fujitsu

    Bloatware auf Millionen Notebooks ermöglicht Codeausführung

  5. Mali-C71

    ARM bringt seinen ersten ISP für Automotive

  6. SUNET

    Forschungsnetz erhält 100 GBit/s und ROADM-Technologie

  7. Cisco

    Kontrollzentrum verwaltet Smartphones im Unternehmen

  8. Datenschutz

    Facebook erhält weiterhin keine Whatsapp-Daten

  9. FTTH

    Telekom will mehr Kooperationen für echte Glasfaser

  10. Open Data

    OKFN will deutsche Wetterdaten befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Ryzen 5 1600X im Test: Der fast perfekte Desktop-Allrounder
Ryzen 5 1600X im Test
Der fast perfekte Desktop-Allrounder
  1. UEFI-Update Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten
  2. RAM-Overclocking getestet Ryzen profitiert von DDR4-3200 und Dual Rank
  3. Ryzen 5 1500X im Test AMD macht Intels Vierkernern mächtig Konkurrenz

  1. Re: Das geht zu weit!

    bitfreezer | 07:37

  2. Ich sehe das kritisch

    maci23 | 07:32

  3. ... und Telefonnummern?

    FreiGeistler | 07:30

  4. Re: Humble Mobile Bundle

    Pjörn | 07:26

  5. Re: Ein Gesetz muss her...

    maci23 | 07:25


  1. 07:37

  2. 07:28

  3. 07:00

  4. 19:00

  5. 18:44

  6. 18:14

  7. 17:47

  8. 16:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel