Abo
  • Services:

Multifaktor-Authentifizierung: Microsoft kauft Phonefactor

Microsoft übernimmt den Spezialisten für Multifaktor-Authentifizierung, Phonefactor. Das Unternehmen sichert Loginvorgänge durch eine zusätzliche Authentifizierung ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft übernimmt Phonefactor.
Microsoft übernimmt Phonefactor. (Bild: Phonefactor)

Phonefactor bietet einen Dienst zur Multifaktor-Authentifizierung für Unternehmen an, der unter anderem mit verschiedenen Diensten von Microsoft genutzt werden kann, darunter Outlook Web Access und Internet Information Services. Zudem kann das System mit Active Directory verzahnt werden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Rodenstock GmbH, München

Ab sofort gehört das 2001 gegründete Unternehmen zu Microsoft, um die Cloud-Dienste und Serversoftware des Softwareherstellers aus Redmond um eine einfach zu nutzende Multifaktor-Authentifizierung zu ergänzen.

Phonefactor bietet sowohl eine kostenlose Version seiner Multifaktor-Authentifizierung als auch kostenpflichtige Varianten mit erhöhter Sicherheit an. Im einfachsten Fall sende Phonefactor ein Einmalpasswort an ein Handy, das beim Login eingegeben werden muss. Es können aber auch weitere Faktoren zur Authentifizierung verwendet werden, beispielsweise PINs mit unterschiedlicher Länge oder biometrische Merkmale wie die Stimme.

Nach der Übernahme soll Phonefactor in weitere Angebote von Microsoft integriert werden, darunter das Windows Azure Active Directory und Office 365. Für Bestandskunden soll es vorerst keine Veränderungen geben und auch für Konkurrenzprodukte zu Microsofts Lösungen soll Phonefactor weiterhin genutzt werden können.

Finanzielle Details zur Übernahme wurden nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

SkyBeam 05. Okt 2012

... es offenbar nicht für nötig hält Passwörter die länger als 16 Zeichen sind zu...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /