Abo
  • Services:
Anzeige
Der Volocopter hebt ab: Ausweichtechnik von einem Drohnenhersteller
Der Volocopter hebt ab: Ausweichtechnik von einem Drohnenhersteller (Bild: Nikolay Kazakov/E-Volo)

Multicopter: Der Volocopter darf bemannt fliegen

Der Volocopter hebt ab: Ausweichtechnik von einem Drohnenhersteller
Der Volocopter hebt ab: Ausweichtechnik von einem Drohnenhersteller (Bild: Nikolay Kazakov/E-Volo)

Lastdrohne, Rettungshubschrauber oder Lufttaxi: Einsatzmöglichkeiten gibt es diverse für den Volocopter. Der Anfang ist gemacht: Der Multicopter aus Karlsruhe ist erstmals bemannt aufgestiegen.

Der Volocopter hebt ab: Das Fluggerät des Karlsruher Unternehmens E-Volo ist erstmals mit einem Piloten in die Luft aufgestiegen. Der Volocopter VC-200 ist ein elektrisch betriebener Hubschrauber, der unter anderem als umweltfreundliches Lufttaxi eingesetzt werden soll.

Anzeige

Der Volocopter VC-200 ist ein Elektro-Copter mit 18 Rotoren, die an sechs Auslegern befestigt sind. Das Fluggerät hat ein maximales Startgewicht von 450 kg und kann zwei Passagiere transportieren. Neun unabhängige Akkus versorgen die Rotoren, die individuell angesteuert werden können, mit Strom. Die Flugzeit mit einer Akkuladung beträgt rund eine Stunde.

Die Rotoren werden einzeln angesteuert

Die Rotoren haben - anders als ein Hubschrauber - feststehende Blätter, deren Anstellwinkel nicht verstellt werden kann. Die Rotoren können aber einzeln angesteuert werden. Durch eine Kombination von Drehzahlunterschieden sowie des Schubs kann der Volocopter steigen und sinken sowie in der Luft navigieren.

Die Flugsteuerung übernehmen mehrere unabhängige Systeme, die alle mit Sensoren wie Druckmesser, Gyroskop oder Beschleunigungsmesser und Magnetfeldmesser ausgestattet sind. Jedes dieser Systeme kann den Volocopter allein steuern.

Volocopter nutzt Drohnentechnik

Das erleichtert dem Piloten die Arbeit: Er gibt mit dem Joystick lediglich die Richtung vor. Den Rest macht das Fluggerät selbst. Dabei nutzt der Volocopter die Ausweichtechnik von Ascending Technologies. Der deutsche Drohnenhersteller war Anfang des Jahres von Intel übernommen worden.

Erstmals abgehoben war der Volocopter 2013 - damals aber noch unbemannt und in einer Halle. Im Februar hatte E-Volo die Erlaubnis für bemannte Tests erhalten. Am 30. März stieg der Volocopter erstmals mit einem Piloten auf.

Der Volocopter fliegt anfangs niedrig

Zunächst soll der Volocopter nur in niedriger Höhe und mit einer Geschwindigkeit von 25 km/h fliegen. Im zweiten Schritt will E-Volo die Geschwindigkeit auf 50 km/h und mittlere Höhe steigern. So wollen sich die Entwickler an die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h herantasten.

E-Volo plant Volocopter in verschiedenen Größen, die bemannt und unbemannt fliegen sollen. Sie sollen im Personenverkehr eingesetzt werden - sei es als Privathubschrauber oder als fliegendes Taxi. Die unbemannten Versionen könnten größere Lasten transportieren, Dünger und Pflanzenschutzmittel auf Feldern versprühen, bei Rettungseinsätzen oder in der Wissenschaft als fliegende Sensorplattform eingesetzt werden. 2018 soll das Fluggerät auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Apfelbauer 14. Apr 2016

leider wird nicht erläutert wie die überaschend lange Flugzeit zustande kommt..

Lehmroboter 12. Apr 2016

Hier mal zum Verleich der Robinson R22 Helikopter: https://de.wikipedia.org/wiki...

Tigerf 12. Apr 2016

Ich schlafe unter dem Dach.

melb00m 12. Apr 2016

So weit, so logisch. Dieses Problem hast du aber quasi bei allen Luftfahrzeugen. Bei...

Eisboer 12. Apr 2016

Ohne einen Vergleichswert ist das doch sowieso nicht möglich. Was weißt du denn, wie laut...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG, Rottendorf
  2. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  3. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 65,00€
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  2. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  3. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  4. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  5. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  6. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  7. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  8. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  9. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  10. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Fetter Elektromagnet nicht ausreichend?

    Mopsmelder500 | 12:43

  2. Re: Realistisch?

    Kuldan | 12:43

  3. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 12:42

  4. Re: Das ist (auch) kein Elektroauto!!!!!

    EWCH | 12:41

  5. Re: Berlin schnell wieder von der Liste streichen

    schily | 12:41


  1. 12:00

  2. 11:03

  3. 10:43

  4. 10:28

  5. 09:47

  6. 09:03

  7. 08:42

  8. 07:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel