Abo
  • Services:

Multi-Shot-Kamera: Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

Vor ein paar Jahren veröffentlichte Hasselblad eine 200-Megapixel-Multi-Shot-Version seiner H5D-Mittelformatkamera. Jetzt gibt es die H6D-400c. Diese Kamera nimmt 400 Megapixel große Fotos auf. Hasselblad verwendet dazu einen Trick: Der Sensor ist beweglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Hasselblad H6D-400c
Hasselblad H6D-400c (Bild: Hasselblad)

Hasselblad hat mit der H6D-400c eine Mittelformatkamera aufgenommen, die riesige Fotoaufnahmen ermöglicht. Dank Sensorverschiebung kann sie mit ihrem 100-Megapixel-Sensor Aufnahmen mit 400 Megapixeln anfertigen, die besonders für die Katalogfotografie oder für Reproduktionszwecke sowie Architektur- und Landschaftsaufnahmen gedacht sind.

Stellenmarkt
  1. Hessischer Rundfunk, Frankfurt
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Die Multi-Shot-Technologie von Hasselblad lässt sich leicht erklären: Die Kamera nimmt dabei vier 100-Megapixel-Bilder auf, wobei der Sensor für jede Aufnahme um ein Pixel verschoben wird, und dann zwei weitere Aufnahmen, die den Sensor um ein halbes Pixel verschieben. Durch die Kombination aller sechs Einzelbilder ergibt sich ein einziges 400-Megapixel-Bild mit Maßen von 23.200 x 17.400 Pixeln.

Die 16-Bit-TIFF-Datei hat einen Speicherbedarf von 2,4 GByte. Das erlaubt es nicht, die Fotos auf eine SD-Karte zu speichern. Die Kamera muss während der Aufnahme an einen Computer angeschlossen sein, auf dem das Material gespeichert wird. Dafür ist ein USB-Typ-C-Anschluss vorhanden. Für niedriger auflösende Fotos ist ein Steckplatz für CFast 2.0 und SD-Karten vorhanden. Die Kamera wird mit einem 3-Zoll-Touchdisplay auf der Rückseite bedient. Auch WLAN und HDMI- sowie Audioanschlüsse sind vorhanden.

Da das Verschieben des Sensors etwas mehr Zeit als eine normale Aufnahme erfordert, eignet sich die Multi-Shot-Technik, die auch andere Hersteller nutzen, nicht für bewegte, sondern nur für ruhige Szenen.

Die Hasselblad H6D-400c soll rund 48.000 Euro kosten, wobei im Preis kein Objektiv enthalten ist. Verkaufsstart ist März 2018.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 369,00€ (Vergleichspreis ab 450,99€)
  3. 84,99€

happymeal 19. Jan 2018

Also die Pentax K-1 erzeugt mit ihrem 36-MP-Sensor und Pixelshift ein 36-MP-Bild mit...

zenker_bln 18. Jan 2018

http://www.imaging-resource.com/PRODS/pentax-k3-ii/pentax-k3-iiTECH2.HTM Mit...


Folgen Sie uns
       


Smarte Soundbars - Test

Wir haben die beiden ersten smarten Soundbars getestet. Die eine ist von Sonos, die andere von Polk. Sowohl die Beam von Sonos als auch die Command Bar von Polk dienen dazu, den Klang des Fernsehers zu verbessern. Aber sie können auch als normale Lautsprecher verwendet und dank Alexa auch mit der Stimme bedient werden. Zudem lässt sich auf Zuruf ein Fire-TV-Gerät verbinden und mit der Stimme steuern. Allerdings reagieren beide Soundbars dabei zu träge.

Smarte Soundbars - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /