München: Telefónica Deutschland nutzt bei 5G Dualband-Richtfunk

Telefónica setzt wegen des fehlenden eigenen Festnetzes auch bei 5G auf Richtfunk. Dabei kommt innovative Technik von Huawei zum Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Richtfunk mit mehr Kapazität
Richtfunk mit mehr Kapazität (Bild: Telefónica Deutschland)

An zwei Standorten des 5G Techcity-Projekts im Münchner Norden haben Techniker im Auftrag von Telefónica Deutschland eine erste 5G-Richtfunkstrecke installiert und in Betrieb genommen. Das gab das Unternehmen am 30. Januar 2019 bekannt. Um die hohe Übertragungsrate von 16 GBit/s zu erzielen, nutzt Telefónica Deutschland parallel zwei unterschiedliche Richtfunk-Frequenzen, 18 GHz und 80 GHz, die zu einem Link aggregiert werden.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Helpdesk / Supporttechniker (m/w/d)
    Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser, Isernhagen bei Hannover
  2. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
Detailsuche

Die Übertragung im niedrigeren Band bei 18 GHz dient dabei vorrangig der Vermittlung von priorisierten Nutzdaten und Sprache, über das 80 GHz-Band überträgt die neue Richtfunkstrecke hauptsächlich alle anderen anfallenden Datenservices.

"Die Richtfunktechnik in diesem Projekt stammt hauptsächlich von Huawei, da das Techcity-Projekt seit 2016 zusammen mit Huawei ins Leben gerufen und betrieben wird. Parallel arbeiten wir inzwischen seit 2018 mit Nokia an einem vergleichbaren Projekt, dem 5G Innovation Cluster in Berlin", sagte Telefónica-Sprecher Jörg Borm Golem.de auf Anfrage.

Sobald der Datenverkehr auf der 18 GHz-Verbindung eine bestimmte Grenze überschreitet, nutzt die Anlage selbsttätig die Kapazitäten bei 80 GHz. Bei der eingesetzten Hardware an den beiden Standorten handelt es sich den Angaben zufolge um bereits im aktuellen Rollout verwendetes kommerzielles Equipment. Neu ist die von den Huawei-Ingenieuren entwickelte dynamische Zusammenschaltung der beiden Frequenzbänder.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

In der Regel sollten 5G-Basisstationen nach Expertenmeinung mit Glasfaser angebunden werden. Im Ausnahmefall ist dies auch mit neuer Richtfunktechnik möglich. Im Februar 2018 hatten nur 20 Prozent der Mobilfunkstationen der Telefónica eine Glasfaseranbindung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bayrischer Rundfunk: Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen
    Bayrischer Rundfunk
    Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen

    Laut dem Technikleiter beim Bayrischen Rundfunk ist echtes 5G erst seit wenigen Monaten verfügbar. Schwarzfallfestigkeit werde nicht einmal versucht.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /