München: Proteste gegen Schließungen von Vodafone-Shops

Ein Betriebsrat fürchtet, dass die "Cash Cow" Vodafone Deutschland geschlachtet werden solle.

Artikel veröffentlicht am ,
Protest vor der roten Filiale
Protest vor der roten Filiale (Bild: IG Metall München)

Beschäftigte haben gegen die Schließungen von Vodafone-Shops protestiert. Wie die IG Metall München in einer Presseerklärung mitteilte, gab es Proteste beim Flagship Store am Marienplatz. Der Betriebsratsvorsitzende und Sprecher der Gewerkschaft bei Vodafone Süd, Elmar Etzel, sagte, dass Vodafone Deutschland "die Cash Cow unter allen Ländergesellschaften" sei."Leider kommt es uns so vor, als würde man die Kuh jetzt schlachten wollen, um kurzfristig auch noch an ihr Fleisch zu kommen."

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Android TK App (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
Detailsuche

Vodafone Deutschland erwirtschaftet fast 30 Prozent des Konzernumsatzes. Der Abbau von Filialen passiere ohne Sinn und Verstand. Service und Ansprechpartner aus Fleisch und Blut würden kurzfristigen Rendite-Optimierungen geopfert. "Langfristig trägt das nicht zu einem positiven Wachstum von Vodafone Deutschland bei", erklärte Etzel.

Falko Blumenthal von der IG Metall sagte Golem.de, dass die sieben anwesenden Beschäftigten zu den von der Gewerkschaft organisierten Protesten zur Teilnahmen aus dem Shop gekommen seien. Nun werde überlegt, wie der Protest weitergehe. Auch der stellvertretende Vorsitzende der SPD München, Anno Dietz, und der Münchner Stadtrat Stefan Jagel, Fraktionsvorsitzender von Die Linke/Die Partei, waren bei den Protesten dabei und wandten sich gegen die Schließung.

Vodafone: Auch Flagship Stores werden geschlossen

"Auch Flagship Stores sind in die Optimierung unseres stationären Vertriebs einbezogen", sagte Vodafone-Sprecher Volker Petendorf. Zuvor wurde angekündigt, von den derzeit etwas über 1.000 Shops rund sieben Prozent zu schließen. Dies betreffe Lagen, in denen die Kundenfrequenz im Zuge der Coronapandemie nachhaltig zurückgegangen sei, und in Einkaufsstraßen, in denen Vodafone bislang gleich mit mehreren Shops vertreten sei.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Europas größter aktivistischer Investor Cevian Capital setzt Vodafone seit mehreren Monaten unter Druck. Vodafone-Group-Chef Nick Read äußerte sich kritisch zu den Ergebnissen der deutschen Landestochter. "Ich bin nicht zufrieden mit unserer kommerziellen Leistung in Deutschland", sagte Read. Das Unternehmen sei sich nun "klar darüber, was getan werden muss".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


B 22. Jun 2022 / Themenstart

Leider habe ich das bei keinem Anbieter erlebt. Meine Besuche im allen Shops waren...

Thiesi 19. Jun 2022 / Themenstart

Es bringt nichts, sich an einer Diskussion in einem Forum zu beteiligen, wenn man das...

Sharra 19. Jun 2022 / Themenstart

In der Sekunde, in der qualitativ hochwertige Läden anfangen kein Interesse an deiner...

Inan 18. Jun 2022 / Themenstart

Statt kriminelle Täternetzwerke aus den Vodafone Systemen zu entfernen, Millionen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /