Abo
  • Services:

München: Microsoft eröffnet neue Deutschland-Zentrale

Microsoft hat den Umzug seiner 1.900 Beschäftigten zum neuen Firmensitz abgeschlossen und lädt zur Eröffnung der Deutschlandzentrale. Feste Plätze für die Arbeit gibt es dort nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Konzernzentrale
Neue Konzernzentrale (Bild: Microsoft)

Microsoft hat seine neue Deutschlandzentrale in München-Schwabing fertiggestellt. Das gab das Unternehmen am 11. Oktober 2016 bekannt. Nach dem Umzug der 1.900 Beschäftigten vor wenigen Wochen ist die Zentrale des Konzerns nun offiziell eröffnet.

Stellenmarkt
  1. Kessler & Co. GmbH & Co. KG, Abtsgmünd
  2. ThoughtWorks Deutschland GmbH, München

Feste Arbeitsplätze gibt es nicht: Die Clean-Desk-Policy soll dafür sorgen, dass jeder Beschäftigte seinen Platz so verlässt, wie er ihn vorgefunden hat. Persönliche Gegenstände können in Schließfächern und Schränken untergebracht werden. In zwei Jahren Bauzeit wurde auf sieben Etagen ein 26.000-Quadratmeter-Gebäude errichtet.

Zusammenarbeit über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg

Anwesend waren Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) und 200 Gäste. "Mit der neuen Arbeitsumgebung lösen wir räumliche Trennungen auf und fördern die Zusammenarbeit auch über Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinweg", erklärte Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, in ihrer Eröffnungsrede. Es gehe um "fließende Übergänge zwischen Arbeit und Privatem anstelle einer starren Verteilung". Mit dem Umzug von Unterschleißheim nach München unterstreiche Microsoft die Rolle der bayerischen Hauptstadt, sagte Aigner.

In der Walter-Gropius-Straße 5 verfügt Microsoft über Arbeitsflächen, elf Dachterrassen, Konferenzräume und Meetingflächen, Lounges und ein eigenes Fitnessstudio.

Microsoft schloss im Jahr 2013 die drei Standorte Bad Homburg, Böblingen und Hamburg in Deutschland. Mit den Stilllegungen war laut einem Sprecher kein Stellenabbau verbunden. Alle Beschäftigten mussten ins Homeoffice wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. (-77%) 6,99€
  4. 45,95€

HûntStârJonny 13. Okt 2016

Tja so gibts im ÖD auch unterschiedliche Meinungen, ist wahrscheinlich auch ne Frage des...

donadi 12. Okt 2016

Ich finde es auch gut. Ich arbeite in einem Unternehmen mit Standorten rund um die Welt...

donadi 12. Okt 2016

gäääähn

pk_erchner 12. Okt 2016

wer braucht schon Kommunikation mit Kollegen ??? gell ;-) und wers nicht gemerkt hat das...

amagol 11. Okt 2016

Alle diese Firmen (Apple bin ich jetzt nicht ganz sicher) haben auch R&D und Entwicklung...


Folgen Sie uns
       


Super Tux Kart im LAN angespielt

Super Tux Kart läuft jetzt auch im LAN und WAN.

Super Tux Kart im LAN angespielt Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
      Enterprise Resource Planning
      Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

      Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
      Von Markus Kammermeier


          •  /