• IT-Karriere:
  • Services:

mTAN abgefangen: Betrüger räumten Konten in Österreich leer

Mit SIM-Swapping haben Kriminelle bei Dutzenden Österreichern Geld abgehoben. Nun wurden sie verhaftet.

Artikel veröffentlicht am ,
Bankdaten + Handynummer = Geld
Bankdaten + Handynummer = Geld (Bild: Willfried Wende/Pixabay)

Erst funktioniert die SIM-Karte nicht mehr und dann ist der Zugriff auf das Konto weg. Die Polizeiorganisation Europol konnte bei der Verhaftung von zwei Banden in Europa helfen, die sich mit sogenanntem SIM-Swapping Zugriff auf Mobilfunknummern verschafften. Dabei geben sich die Angreifer als Kunde eines Telekommunikationsunternehmens aus, der seine Nummer portieren möchte oder eine neue SIM-Karte benötigt. Damit können sie mTANs oder Zwei-Faktor-SMS abgreifen.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH Wolfsburg, Wolfsburg
  2. Aigner Immobilien GmbH, München Sendling

Mit diesem Trick habe eine vierzehnköpfige Bande Dutzende Konten in Österreich leergeräumt, erklärt Europol. Demnach hätten sich die Betrüger mit zuvor gestohlenen Zugangsdaten des Opfers in die Banking-App eingeloggt. Diese könnten die Angreifer beispielsweise über eine Schadsoftware erlangt haben.

Anschließend hätten die Betrüger in der Banking-App ein Einmal-Passwort beantragt, das ihnen per SMS zugestellt wurde. Mit diesem konnten sie an einem kartenlosen Geldautomat Geld abheben. Europol schätzt, dass die Betrüger auf diese Weise über eine halbe Million Euro gestohlen haben. Das österreichische Bundeskriminalamt, die rumänische Polizei sowie Europol hätten acht Monate ermittelt, um die Bande in Rumänien verhaften zu können.

Gemeinsam mit der spanischen Polizei konnte Europol eine weitere SIM-Swapping-Gruppe in Spanien ermitteln. Diese soll insgesamt über 3 Millionen Euro erbeutet haben. Im Unterschied zu den Fällen in Österreich habe die Gruppe keine Abhebungen, sondern Überweisungen zwischen 6.000 und 137.000 Euro getätigt. Diese seien ebenfalls mit bereits erbeuteten Bankdaten sowie geklonten Handynummern durchgeführt worden.

Auch in Deutschland gab es bereits Betrugsfälle mit SIM-Swapping. Neben dem Abfischen von mTANs lassen sich SMS häufig auch zum Zurücksetzen von Passwörtern bei beispielsweise E-Mail-Konten verwenden, was die Angriffsfläche weiter vergrößert. Nutzen die Kontoeigentümer ein anderes Verfahren zur Generierung des zweiten Faktors, etwa Chip-TAN, Foto-TAN oder Fido/Webauthn, funktioniert SIM-Swapping entsprechend nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)

User_x 17. Mär 2020

hätte jetzt auf Emporia oder Doro getippt ;-)

MrTridac 16. Mär 2020

Sicher kann man das kritisieren. Wenn Dir allerdings deine Ersparnisse die 20 EUR für...

ConstantinPrime 16. Mär 2020

Kennst du das Loginsystem der Sparkasse? Wenn ja was ist an dem 5 Stelligen Kennwort so...

scrumdideldu 16. Mär 2020

IngDiba

treysis 16. Mär 2020

Sind denn schon Schäden entstanden?


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /