• IT-Karriere:
  • Services:

MT8173: Mediatek hat den ersten Tablet-Chip mit A72-Kernen

Kaum angekündigt, schon im ersten System-on-a-Chip: Mediateks neuer Tablet-Prozessor. Er nutzt ARMs schnellen A72-Kern und seine PowerVR-Grafikeinheit ist so flott wie die im aktuellen iPhone 6. Ein zweiter vorgestellter Chip ist langsamer - aber für Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Der MT8173
Der MT8173 (Bild: Mediatek)

Mediatek hat zwei neue Systems-on-a-Chip vorgestellt, eins für Tablets und eins für Smartphones. Das schnellere Modell nennt sich MT8173 und nutzt vier Kerne. Zwei davon sind ARMs erst kürzlich angekündigte Cortex A72, zwei sparsame Cortex A53 ergänzen die leistungsstarken Kerne als big.LITTLE-Gespann. Zwar setzt Qualcomm auch auf Cortex A72, die Snapdragons 620 und 618 sind aber vorrangig für Smartphones gedacht.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. DPD Deutschland GmbH, Großostheim

Die beiden Cortex A72 in Mediateks MT8173 takten mit bis zu 2,4 GHz - zu den zwei Cortex A53 macht der Hersteller keine Angabe. Als Grafikeinheit kommt eine PowerVR GX6250 zum Einsatz, die mit bis zu 700 MHz taktet. Damit dürfte sie ähnlich flott sein wie die GX6450 in Apples iPhone 6. Die Grafikeinheit unterstützt OpenGL ES 3.1, decodiert H.265-Videos mit Ultra-HD-Auflösung und 30 fps, unterstützt 10-Bit-YUV und 120-Hz-Displays.

  • MT6753 (Bild: Mediatek)
  • MT8173 (Bild: Mediatek)
MT6753 (Bild: Mediatek)

Neben dem MT8173 hat Mediatek noch den MT6753 angekündigt. Dieser nutzt acht Cortex A53 mit bis zu 1,5 GHz und eine Mali-T720-Grafikeinheit. Wie viele Shader-Cluster in der GPU stecken, gibt der Hersteller nicht an. Anders als im großen Tablet-Chip ist im für Smartphones gedachten MT6753 ein Modem mit CDMA2000- und LTE-Cat4-Unterstützung verbaut. Damit ist das System-on-a-Chip weltweit einsetzbar, per 4G sind bis zu 150 MBit pro Sekunde Downstream und bis zu 50 MBit pro Sekunde Upstream möglich.

Der MT8173 wird bei TSMC im 28-nm-Verfahren gefertigt, erste Tablets mit dem Chip sollen im zweiten Halbjahr 2015 erscheinen. Smartphones mit dem MT6753 erwartet Mediatek im gleichen Zeitraum.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€

Anonymer Nutzer 05. Okt 2015

wie der Name schon sagt hat der GX6250 nur zwei Cluster und nicht vier wie der GX6450...

jayster 03. Mär 2015

Hat der MT6753 jetzt LTE Cat6 mit 300 Mbit/s down oder LTE Cat4 mit 150 Mbit/s down? Grüße


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /