Abo
  • Services:

Mt. Gox: Bitcoin-Tauschdienst führt Verifikation ein

Benutzer des Bitcoin-Tauschservices Mt. Gox müssen künftig ihre Identität verifizieren lassen - zumindest dann, wenn sie Bitcoins in andere Währungen umtauschen möchten.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
Wer Bitcoins in reale Währungen tauschen will, muss sich verifizieren lassen.
Wer Bitcoins in reale Währungen tauschen will, muss sich verifizieren lassen. (Bild: Mt. Gox)

Der Bitcoin-Tauschdienst Mt. Gox ändert seine Regeln: Wer dort ein Konto in Realwährungen wie US-Dollar oder Euro hält, muss künftig seine Identität verifizieren lassen. Vermutlich ist die Umstellung eine Reaktion auf das Vorgehen von US-Behörden gegen den Online-Zahlungsdienstleister Liberty Reserve.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Mt. Gox ist der weltgrößte Handelsplatz für die Kryptowährung Bitcoin. Der Dienst stellt damit vor allem eine Verbindung des Bitcoin-Systems mit anderen Währungen dar. Zuletzt geriet Mt. Gox unter Druck; die US-Regierung ließ ein Konto des Services beim Finanzdienstleister Dwolla sperren, Gründe gab die Behörde nicht an.

Neue Nutzer können sich laut Mt. Gox sich innerhalb von 24 bis 48 Stunden verifizieren lassen. Die Verifikation ist künftig zwingend notwendig für Auszahlungen von Konten bei Mt. Gox. Ein reines Bitcoin-Konto kann dort aber weiterhin ohne Verifikation benutzt werden.

Damit wird es für anonyme Nutzer von Bitcoin wohl in Zukunft deutlich schwerer, ihr digitales Geld in gewöhnliche Währungen umzutauschen.

Nur legale Geschäfte

Die Änderung erfolgte kurz nachdem US-Behörden zahlreiche Fälle von Geldwäsche beim Online-Zahlungsservices Liberty Reserve aufdeckten.

Mt. Gox erklärte, mit diesem Schritt solle sichergestellt werden, dass auf dem eigenen Service nur legale Geschäfte stattfinden. "Das schließt ein, dass wir mit strengen Anti-Geldwäsche-Regeln arbeiten und auch andere illegale Aktivitäten unterbinden."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,95€
  2. für 2€ (nur für Neukunden)
  3. (-91%) 1,75€
  4. (-15%) 33,99€

TC 01. Jun 2013

gewaschen kriegt mans ja sooderso

Trockenobst 01. Jun 2013

Britisches Pfund oder Türkische Lira etwa: http://www.xe.com/currencycharts/?from=EUR&to...

ploedman 31. Mai 2013

wie Localbitcoins.com wo man per SEPA kaufen kann, zwar ist es nicht so sicher, aber...

androidfanboy1882 31. Mai 2013

Sobald aber Verdacht entsteht seitens Paypal fordern sie Scan von Ausweis und Rechnung...


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
    Ottobock
    Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

    Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
    Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


        •  /