• IT-Karriere:
  • Services:

MSVC: Microsoft legt Standardbibliothek für C++ offen

Die Implementierung der C++-Standardbibliothek von Microsoft ist nun als Open Source verfügbar. Dank der Lizenz ist eine Kooperation mit dem LLVM-Projekt möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Die C++-Standardbibliothek von Microsoft ist jetzt Open Source.
Die C++-Standardbibliothek von Microsoft ist jetzt Open Source. (Bild: REUTERS/Lucy Nicholson)

Die derzeit stattfindende Cpp-Con hat Microsoft zum Anlass genommen, seine eigene Implementierung der Standardbibliothek von C++ als Open Source zu veröffentlichen. Der Code findet sich natürlich auf der inzwischen zum Unternehmen gehörenden Plattform Github. Dabei handelt es sich um den von Microsoft produktiv genutzten Code aus Microsoft Visual C++ (MSVC) und Visual Studio.

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Die Migration des Codes auf Github ist der Ankündigung zufolge derzeit noch nicht abgeschlossen. So arbeitet das Team etwa an einem neuen Build-System auf Grundlage von Cmake, mit dem sich künftig alle Varianten der Bibliothek bauen lassen sollen. Später sollen ausgiebige Tests oder ein Continuous-Integration-System folgen. Ebenso soll die Entwicklung neuer Funktionen über den Issue-Tracker von Github abgewickelt werden.

Als wohl wichtigste Neuerung des Umzugs führt Microsoft aber die neue Lizenz des Projektes auf. Hier kommt die Apache Lizenz mit der LLVM-Erweiterung zum Einsatz. Diese Wahl habe das Team getroffen, um kompatibel zur Libc++ aus dem LLVM-Projekt zu sein. Dadurch sollen die Projekte künftig Code miteinander teilen können. Das heiße aber explizit nicht, dass die beiden Projekte künftig zusammengeführt werden sollen.

Microsoft möchte jedoch sich und seinen Kunden mit dem Schritt die Möglichkeit schaffen, künftig schneller als bisher bestimmte neue Funktionen in der Bibliothek umzusetzen. Das gelte vor allem mit Blick auf die Standardisierung von C++, die immer schneller und umfassender werde. Im Gegensatz dazu verändern sich andere Teile der MSVC-Werkzeuge aber nicht so schnell und sind auch wesentlich weniger unabhängig vom Rest des Systems, so dass es keine Pläne dafür gebe, diese auch offenzulegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Geforce RTX 3090)
  2. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  4. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität 2020/21 Nur Tesla legte in der Krise zu
  2. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  3. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    •  /