Abo
  • Services:

MSI Primo 81: Dünnes und leichtes 8-Zoll-Tablet für 200 Euro

Mit dem Primo 81 bringt MSI ein 8-Zoll-Tablet mit Android 4.2 für 200 Euro auf den Markt, das besonders dünn und leicht ist. Es ist das erste Android-Tablet, das MSI in Deutschland anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,
Primo81
Primo81 (Bild: MSI)

Das Primo 81 ist das erste Android-Tablet, das MSI in Kürze in Deutschland auf den Markt bringt. Es zeichnet sich durch ein niedriges Gewicht und ein dünnes Aluminiumgehäuse aus. Mit einem Gewicht von 330 Gramm unterbietet es Apples iPad Mini um 1 Gramm. Das MSI-Tablet ist 7,8 mm dick, Apples kleines iPad ist mit 7,5 mm noch ein wenig dünner. Ansonsten misst das Primo-81-Gehäuse 200 x 135 mm.

  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
  • Primo 81 (Bild: MSI)
Primo 81 (Bild: MSI)
Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. GoDaddy Operating Company, LLC., Ismaning

Im Primo 81 befindet sich ein IPS-Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 7,85 Zoll und einer Displayauflösung von 1.024 x 768 Pixeln, die auch das iPad Mini der ersten Generation bietet. MSI verspricht für das Display einen Betrachtungswinkel von 178 Grad. Laut Datenblatt ist das Display nicht vor Kratzern geschützt.

Das Tablet verwendet den Quad-Core-Prozessor A31s von Allwinner mit vier Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1 GHz. Es verfügt über 1 GByte Arbeitsspeicher, 16 GByte Flash-Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen.

Auf der Gehäuserückseite befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera, vorne eine 0,3-Megapixel-Kamera. Das Tablet unterstützt Single-Band-WLAN nach 802.11 b/g/n. Zur Bluetooth- und GPS-Unterstützung gibt es keine Angaben. Das Tablet hat einen HDMI-Ausgang, Mono-Lautsprecher, einen USB-Anschluss und eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse.

Tablet erscheint mit Android 4.2

MSI liefert das Tablet mit Android 4.2 alias Jelly Bean aus. Zu einem möglichen Update auf Android 4.3 oder Android 4.4 alias Kitkat gibt es noch keine Informationen.

Der eingebaute Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 3.500 mAh soll bis zu 7 Stunden bei der Wiedergabe von HD-Video durchhalten. Weitere Angaben zur Akkulaufzeit macht MSI nicht.

MSI will das Primo 81 in den Farben Schwarz und Weiß Mitte November 2013 in den Handel bringen. Der Listenpreis dafür beträgt 200 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

thorsten... 27. Nov 2013

Ich ebenfalls. Ich begreife es einfach nicht. Wer kauft so einen Mist noch? Selbst auf...

Zwangsangemeldet 07. Nov 2013

Naja, die Spiegeldisplays sind mir genauso unverständlich. Und die Reflexionsschicht...

Gl3b 07. Nov 2013

Finde ich auch

Peter Brülls 06. Nov 2013

Definiere besseren Akku. Laut Artikel hält dieser hier 7 Stunden HD...

nomnomnom 06. Nov 2013

Das iPad Mini wiegt nur 308g. Das iPad Mini Retina wiegt 331g.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ2 Compact - Test

Sony hat wieder ein Oberklasse-Smartphone geschrumpft: Das Xperia XZ2 Compact hat leistungsfähige Hardware, eine bessere Kamera und passt bequem in eine Hosentasche.

Sony Xperia XZ2 Compact - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

    •  /