Helles IPS-Panel und variierendes TDP

Neben den Angaben zur verbauten Hardware beschreibt MSI im Datenblatt des Prestige 14 Evo auch das Display. Es kommt demnach mit einer Farbraumabdeckung von circa 100 Prozent (sRGB), was unsere Messung auch bestätigt. Wir erreichen Werte von 98,9 Prozent (sRGB), 69,2 Prozent (AdobeRGB) und 71,6 Prozent (DCI P3).

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker*in für Systemintegration
    3A Composites GmbH, Singen (Hohentwiel)
  2. Cloud Architekt mit Schwerpunkt AWS (m/w/d)
    samecon GmbH & Co. KG, Eschborn
Detailsuche

Laut der Beschreibung von Intel-Evo-Plattformen müssen Notebooks mit dieser Bezeichnung eine Display-Helligkeit von 300 cd/m² aufweisen. Wir messen in einem Raster von drei mal drei Feldern einen Durchschnittswert von 295 cd/m². Die Werte schwanken dabei zwischen einem Minimum von 272 cd/m² und einem Maximum von 315 cd/m².

Für die Arbeit im Freien ist das Prestige 14 damit geeignet. Es sollten aber schattige Plätze bevorzugt werden, da sich Bildinhalte bei direkter Sonneneinstrahlung trotz der matten Display-Oberfläche nur schwer ablesen lassen.

  • Farbraumabdeckung des Displays. (Bild: Mike Wobker)
  • Das Powermark-Ergebnis des MSI Prestige 14 Evo. (Bild: Mike Wobker)
  • MSI stellt vier Leistungsprofile bereit. (Bild: Mike Wobker)
  • Auch im Grafik-Kontrollraum finden sich Energieeinstellungen. (Bild: Mike Wobker)
  • HWInfo-Übersicht zur verbauten Hardware. (Bild: Mike Wobker)
  • Das AS-SSD-Ergebnis der eingesetzten SSD. (Bild: Mike Wobker)
  • Das Crystaldiskmark-8-Ergebnis der eingesetzten SSD. (Bild: Mike Wobker)
  • Benchmark-Ergebnis des PCMark 10. (Bild: Mike Wobker)
  • Temperatur, Taktrate und Leistungsaufnahme unter Dauerlast. (Bild: Mike Wobker)
Farbraumabdeckung des Displays. (Bild: Mike Wobker)

Für die Leistung der verbauten Tiger-Lake-CPU ist das eingestellte TDP entscheidend. Die Werte für Long Duration (PL1) und Short Duration (PL2) variieren dabei je nach eingestelltem Leistungsprofil. Letztere lassen sich im MSI Center for Business & Productivity auswählen, wobei auch das sparsamste Profil für einen flüssigen Systembetrieb beim Einsatz von Office- und Browseranwendungen sorgt. In keinem der vorgefertigten Profile wird allerdings die maximale TDP von 65 Watt genutzt, welche beim hier eingesetzten Core i7-1185G7 möglich wäre.

ProfilPL 1 (Long)PL 2 (Short)Cinebech R23(Multi-Core)
High Performance41,5 W51 W5579
Balanced36 W51 W5550
Silent15 W28 W4106
Super Battery12 W15 W2888
MSI Prestige 14 EVO (TDP)
Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Balanced Mode ist nicht nur die Leistung ausgewogen, auch die Akkulaufzeit fällt damit sehr gut aus. Im Productivity-Szenario des Powermark und mit einer Displayhelligkeit von 200 cd/m² erreicht das MSI Prestige 14 Evo eine sehr gute Laufzeit von 12 Stunden und 46 Minuten. Auch die Schnellladefunktion funktioniert zuverlässig, womit der von Intel vorgegebene Wert von vier Stunden Akkulaufzeit nach halbstündigem Laden eingehalten wird.

MSI Prestige 14 Evo A11M-005 (35,6 cm/14 Zoll/Full-HD/100% sRGB) Premium Laptop (Intel Core i7-1185G7, 16GB RAM, 512GB PCIe SSD, Intel Iris Xe Grafik, Windows 10) Carbon-Grau

Das Laden beziehungsweise der Betrieb mit angeschlossenem Netzteil liefert allerdings auch den größten Kritikpunkt. Ab einem Ladezustand von 90 Prozent nehmen wir bei unserem Testmodell ein starkes Fiepen wahr. Dieses bleibt auch bei vollständig geladenem Akku bestehen, solange das Netzteil angeschlossen ist.

Wenn die Lüfter unter Volllast laufen, sind diese noch sehr leise und geben ein gleichmäßiges Rauschen von sich. Das hochfrequente Geräusch bei angeschlossenem Ladegerät dominiert daher auch in diesem Szenario die Geräuschkulisse.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mehr Sicherheit durch Gesichtserkennung und FingerabdrucksensorVerfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


gaym0r 07. Apr 2021

Warum nicht direkt auf die Tastatur verzichten? Dann hat man ein Tablet. Oder einen...

gaym0r 07. Apr 2021

Wat? Profi in Lesen bist du anscheinend nicht. :D

AussieGrit 04. Apr 2021

Mein MacBook Pro hat auch 8GB und ist nun 8 Jahre alt. Es funktioniert immer noch...

ilovekuchen 03. Apr 2021

Allrounder hast du Recht. Wir überlegen auch uns welche anzuschaffen, aber bekommen es...

ilovekuchen 03. Apr 2021

Stimmt. Das ganze Ding ist Müll. Andererseits ist das Deutsche Tastaturlayout das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. VATM: Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten
    VATM
    Telekommunikationsverband will Bundesnetzagentur aufspalten

    Die beiden großen Telekommunikationsverbände VATM und Breko sind hinsichtlich einer Spaltung der Bundesnetzagentur gespalten.

  2. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  3. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /