Abo
  • Services:

MSI P65 Creator: Gaming-Hardware, großer Akku, schlichtes Gehäuse

MSI zeigt mit dem P65 Creator ein Notebook mit dedizierter Nvidia-Grafik, Coffee-Lake-H-CPU und einem für diese Produktklasse ungewöhnlich großen Akku. Das alles steckt das Unternehmen in ein Gehäuse, das nicht aufdringlich wirkt. Wie das Razer Blade ist das aber nicht ganz preiswert.

Artikel veröffentlicht am ,
Das MSI Creator P65 ist ein dezentes Arbeitsgerät.
Das MSI Creator P65 ist ein dezentes Arbeitsgerät. (Bild: MSI)

MSIs neues Notebook richtet sich an Nutzer, die Grafikbearbeitung, Videoschnitt oder 3D-Modellierung unterwegs durchführen wollen. Auch optisch ist das auf der Elektronikmesse Ifa gezeigte P65 Creator eher dezent statt aggressiv gehalten. Auf der anderen Seite wird es das Notebook als P65 Creator 8RF Limited Edition auch mit 144-Hz-Panel geben - ein klares Attribut für Gamer. Das Gehäuse beider Modelle ist bis auf die Farbe identisch und ähnelt eher schlankeren Business-Notebooks als großen Gaming-Maschinen - das erinnert ein wenig an das Razer Blade 15 (Test). Ein noch ähnlicheres System kommt aus dem eigenen Haus: das GS65 Stealth.

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Das IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung des Notebooks misst 15,6 Zoll in der Diagonalen und deckt 100 Prozent des SRGB-Farbraums sowie 72 Prozent des NTSC-Farbraums ab. Nur die White Limited Edition nutzt als Grafikeinheit eine Geforce 1070 Max-Q. Dazu bietet MSI eine Version mit Geforce GTX 1060 Max-Q und Geforce GTX 1050 Ti Max-Q an. Der Prozessor ist ein Core i7-8750H - ein Chip der Coffee-Lake-H-Reihe mit sechs Kernen und zwölf Threads.

Das Chassis des Notebooks hat Platz für zwei SSDs: ein NVMe-Laufwerk und einen SSD-Combo-Slot, der sowohl SATA- als auch NVMe-M.2-Karten akzeptieren soll. Der Arbeitsspeicher beträgt bei allen Modellen bis zu 64 GByte.

Acht Stunden Akkulaufzeit

Die Notebooks haben diverse Anschlüsse zu bieten: Es sind drei USB-3.1-Gen2-Buchsen, Thunderbolt 3 und HDMI erkennbar. Auch ein RJ45-Port für Gigabit Ethernet ist vorhanden. Das gesamte Produkt wiegt etwa 1,88 kg. Interessant ist der 82-Wattstunden-Akku, der für ein Notebook mit dieser Hardware relativ lange halten sollte. MSI gibt eine Laufzeit von 8 Stunden an.

Das P65 Creator und das P65 Creator Limited Edition sollen ab Oktober 2018 verkauft werden. Der Startpreis liegt bei 1.700 Euro. Für die weiße Limited Edition sind 2.300 Euro angesetzt. Das schwarze GS65 Stealth kostet bei gleicher Ausstattung etwa 150 Euro weniger. Bis zum 31. Dezember 2018 bietet MSI das Notebook in Kombination mit einer kostenfreien Softwarekollektion an. Darin enthalten sind beispielsweise Corel Paintshop Pro X9 und Magix Movie Edit Pro 2018.

  • MSI P65 Creator (Bild: MSI)
  • MSI P65 Creator (Bild: MSI)
  • MSI P65 Creator (Bild: MSI)
  • MSI P65 Creator (Bild: MSI)
  • MSI P65 Creator (Bild: MSI)
MSI P65 Creator (Bild: MSI)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

B.I.G 05. Sep 2018 / Themenstart

Die Software unterstützt schon NVIDIA Karten, das Problem ist das NVIDIA open CL...

0xDEADC0DE 05. Sep 2018 / Themenstart

Falsch, für diesen Preis ist das der Bonus. So wie einen angebissenen Apfel? MSI als...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

      •  /