Abo
  • Services:

Zwei Notebooks, identische Probleme

Der Grund für die starke Drosselung beim MSI-Notebook: Der Akku würde wohl beim Spielen nicht einmal eine halbe Stunde reichen. Und trotz der geringen Taktraten und damit schlechteren Leistung schafft das GS63VR beim Spielen eine eher mäßige Laufzeit von einer Stunde - der Akku ist mit 65 Wh zu klein. Zwar reicht eine Akkuladung beim Gigabyte-Notebook auch nur für eine Stunde Spielzeit, doch das bei fast maximaler Leistung.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Freising
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin

Sinnvoller ist es, das Gigabyte-Notebook in der Grafikleistung zu drosseln. Über den Smart Manager des Notebooks kann das gemacht werden, indem die Lüftersteuerung von "Gaming" auf "Silent" umgestellt wird. Dann taktet die GPU wie beim MSI-Gerät mit weniger als 1.000 MHz. Für Rise of the Tomb Raider in höchsten Einstellungen reicht das zwar nicht mehr, es werden 17 fps erreicht, doch hatten wir mit Project Cars trotzdem eine Menge Spaß. Und das dank des großen Akkus sogar drei Stunden lang.

Wer surft, Musik streamt und an Dokumenten arbeitet, muss das Gigabyte Aero 14 nach fast fünf Stunden aufladen, das MSI GS63VR bereits nach etwas mehr als drei Stunden.

  • Gigabyte Aero 14 und MSI GS63VR mit Geforce GTX 1060 und Core i7-6700HQ (Bild: Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 und MSI GS63VR mit Geforce GTX 1060 und Core i7-6700HQ (Bild: Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 und MSI GS63VR mit Geforce GTX 1060 und Core i7-6700HQ (Bild: Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 und MSI GS63VR mit Geforce GTX 1060 und Core i7-6700HQ (Bild: Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
MSI GS63VR (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Zwei Dinge haben das GS63VR und das Aero 14 - im Grunde sogar alle dünnen Gaming-Notebooks - gemein: Die Lüfter werden schnell laut und das Gehäuse des Geräts sehr warm. Besonders im Netzbetrieb muss immerhin die Abwärme einer leistungsstarken GPU und CPU abgeführt werden.

So drehen besonders beim Gigabyte-Notebook die beiden Lüfter schnell hoch. Wer mit Kopfhörern spielt, wird davon wenig mitbekommen, für die Mitmenschen um einen herum ist das trotzdem sehr störend. Dabei macht es beim Gigabyte-Modell kaum einen Unterschied, ob mit maximaler Leistung oder gedrosselt gespielt wird.

Besser nicht ins Ruheabteil

Etwas besser hört es sich bei MSIs Notebook an: Im Akkubetrieb stören die drei Lüfter nicht allzu sehr - in ein Ruheabteil im ICE sollte man sich trotzdem nicht setzen. Wird im Netzbetrieb gespielt, drehen auch hier die Lüfter schnell auf und werden laut.

Auf dem Schoß sollten beide Notebooks nicht genutzt werden - besonders wenn gespielt wird. Nach nicht einmal einer halben Stunde sind die Unterseiten der beiden Geräte stellenweise wärmer als 40 Grad Celsius. Die Oberseiten werden bei beiden Geräten immerhin nicht wärmer als 35 Grad.

 VR im ICE? Kein Problem!Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. 499€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Samski 02. Feb 2017

Ich habe jetzt nachgemessen. Das Notebook im Leerlauf liegt die Lautstärke bei 58-60dB...

Priost 02. Feb 2017

Notebooks mit demselben i7 Prozessor und einer GeForce GTX1060 gibt es einige auf dem...

SirFartALot 01. Feb 2017

Yep.

D43 01. Feb 2017

Ein xps13 oder ähnliches ultrabook hat ja auch genau die selben Aufgaben zu bewältigen...

Agba 31. Jan 2017

habe ich das überlesen im test oder stand es nicht drin mhh schaltet das notebook nicht...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /