• IT-Karriere:
  • Services:

MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

Artikel veröffentlicht am ,
Das GE65 Raider sieht von außen unscheinbar aus.
Das GE65 Raider sieht von außen unscheinbar aus. (Bild: MSI)

Schon vor der Komponentenmesse Computex 2019 in Taiwan stellt MSI den Gaming-Laptop GE65 Raider vor. Dabei handelt es sich um ein konventionelles Clamshell-Gerät mit 15,6-Zoll-IPS-Display, ähnlich wie die Vorgänger. Dieses ist eines der wichtigen Merkmale, denn das Full-HD-Panel hat eine Bildfrequenz von 240 Hz. Eine Nvidia-Grafikeinheit vom Typ Geforce RTX 2060 oder RTX 2070 sollen Spiele auch auf diese Frames beschleunigen können.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried

Als Prozessor setzt MSI einen Intel Core i7 der neunten Generation ein. Zwar nennt der Hersteller kein genaues Modell, es dürfte sich dabei aber um einen neuen i7-9750H handeln, der zur Coffee-Lake-Refresh-Reihe zählt. Die CPU hat sechs Kerne, zwölf Threads und ein Power-Budget von 45 Watt. Sie ist damit zwar nicht ganz so schnell wie ein Desktop-Pendant, ausreichen sollte sie allerdings selbst für anspruchsvolle Spiele.

Platz für viel RAM und Massenspeicher

Dem Prozessor stehen maximal zwei DDR4-2666-RAM-Module im Dual-Channel für 64 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Zudem ist Platz für zwei NVMe-SSDs. Das Chassis hat Platz für drei USB-A-Anschlüsse, USB-C, HDMI 2.0b, Minidisplayport und eine RJ45-Buchse für Gigabit-Ethernet. Als WLAN-Modul kommt eine Killer Wi-Fi 6 AX1650, die den Standard Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0 unterstützt.

  • MSI GE65 Raider (Bild: MSI)
  • MSI GE65 Raider (Bild: MSI)
  • MSI GE65 Raider (Bild: MSI)
  • MSI GE65 Raider (Bild: MSI)
  • MSI GE65 Raider (Bild: MSI)
MSI GE65 Raider (Bild: MSI)

Auf den Produktbildern ist zu erkennen, dass sich zwei der drei USB-Anschlüsse an der rechten unteren Seite des Gehäuses befinden. Diese nicht optimale Position hat Golem.de beispielsweise im Test des Thunderobot ST Plus gestört. Das dürfte hier nicht anders sein. Nutzer können aber auch die integrierte RGB-beleuchtete Tastatur nutzen, die laut Hersteller von Steelseries stammt.

MSI verkauft sein GE65 Raider ab Juni zu einem Preis ab 2.200 Euro. Vermutlich trifft dieser Preis auf die Einsteigerversion mit Geforce RTX 2060 zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech MK545 Advanced Tastatur-Maus Set für 44€ statt 61,99€ im Vergleich)
  2. 111€ + Versand
  3. 111€
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)

Anonymer Nutzer 25. Mai 2019

Keine Kühlungsprobleme. Je nach Formfaktor wird es halt irgendwann laut. Die Raider haben...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

    •  /