• IT-Karriere:
  • Services:

MSI 970A SLI Krait Edition: Erstes AMD-Mainboard mit USB 3.1 vorgestellt

Auch AMD kann USB 3.1: Eine der ersten Hauptplatinen mit der neuen Schnittstelle ist MSIs 970A SLI Krait Edition mit Sockel AM3+ für FX-Prozessoren. Der Stecker Typ C fehlt allerdings.

Artikel veröffentlicht am ,
970A SLI Krait Edition
970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)

MSI hat das 970A SLI Krait Edition angekündigt, eines der ersten bald verfügbaren AMD-Mainboards mit der neuen USB-3.1-Schnittstelle. Die Hauptplatine setzt auf den günstigen 970-Chipsatz und den Sockel AM3+, sie unterstützt FX-Prozessoren mit bis zu 125 Watt TDP.

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn-Röttgen

Wie alle derzeitigen Mainboards mit USB 3.1 setzt auch MSIs 970A SLI Krait Edition auf einen Asmedia ASM1142 als Host-Controller. Der hängt an zwei PCIe-2.0-Lanes des 970-Chipsatzes und kann so bis zu 1 GByte an Daten pro Sekunde abzüglich Overhead übertragen.

Die beiden USB-3.1-Ports an der I/O-Blende des 970A SLI Krait Edition sind als Typ A ausgeführt, also abwärtskompatibel zu aktuellen Steckern von USB-Sticks, externen Festplatten oder SSDs. Auf den neuen Stecker Typ verzichtet MSI, diesen gibt es nur beim Z97A Gaming 6 und einigen Asrock-Boards. Weitere Anschlüsse des 970A SLI Krait Edition sind sechs USB-3.0-Ports, Gigabit-Ethernet, 7.1-Sound und PS/2 für Maus sowie Tastatur.

Das 970A SLI Krait Edition bietet vier Speicherbänke für bis zu 32 GByte DDR3-RAM und unterstützt FX- und Phenom-II-Prozessoren mit einer TDP von maximal 125 Watt; Modelle wie der FX-9590 sind offiziell inkompatibel. Die beiden PCIe-2.0-x16-Slots eignen sich für Grafikkarten im Crossfire- und SLI-Betrieb, zudem sind je zwei PCIe-x1- und PCI-Steckplätze vorhanden.

  • 970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)
  • 970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)
  • 970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)
  • 970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)
  • 970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)
970A SLI Krait Edition (Bild: MSI)

MSI plant, das 970A SLI Krait Edition ab Mitte April für 105 Euro anzubieten - weitere Platinen mit USB 3.1 für AMD-Prozessoren sind abseits des MSI 990FXA Gaming nicht geplant. Intel-Mainboards mit USB 3.1 haben bisher mehrere Hersteller angekündigt, Asus' Z97-A/USB 3.1 ist lieferbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 304€ (Bestpreis!)

Neuro-Chef 30. Mär 2015

Ist das inzwischen einfach aufzusetzten (GUI sogar?), oder muss man dafür noch...

HubertHans 30. Mär 2015

Wer sowas aktuell kauft muesste gute Gruende haben. Und ich habe lange zeit AMD genutzt...

Der Held vom... 29. Mär 2015

Gut, im absoluten Billig-Segment nehmen sich die Mainboard-Preise nichts, aber sobald...


Folgen Sie uns
       


5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /