Abo
  • Services:
Anzeige
Die Adata SP310 wird per mSATA angeschlossen.
Die Adata SP310 wird per mSATA angeschlossen. (Bild: Adata)

mSATA-SSD Adata SP310 als Ultrabook-Booster

Mit der Premier Pro SP310 hat Adata eine mSATA-SSD-Serie im Angebot, die sich für Desktop-PCs wie Ultrabooks eignet und zu einem fairen Preis angeboten wird.

Anzeige

MSATA, also Mini-SATA, ist eine spezielle Art der Schnittstelle, auch der Formfaktor ist vorgegeben. SSDs in mSATA-Größe eignen sich vor allem für Ultrabooks, aber auch für Desktopsysteme, um dort im Mainboard als Speichermedium für Intels "Rapid Start" und "Smart Response" zur Verfügung zu stehen. So sind die klassischen Vorteile einer SSD wie der schnelle Start von Anwendungen und sehr kurze Zugriffszeiten möglich - bei geringerem Platzbedarf und weniger Gewicht.

Die neue SP310-Serie von Adata steht mit 32, 64 und 128 GByte zur Verfügung. Alle drei Modelle nutzen einen Micron-Controller vom Typ JMF667 samt NCQ- wie TRIM-Fähigkeit, sollen bis zu 45.000 IOPS bei 4K-Random-Write-Zugriffen erreichen und die Flash-Bausteine basieren auf der MLC-Technik.

Mäßige Geschwindigkeit, guter Preis

Laut Adata bieten die SP310-mSATA-SSDs eine Leserate von bis zu 410 und eine Schreibrate von bis zu 180 MByte pro Sekunde. Diese Werte sind eher Mittelmaß, zumal die Geschwindigkeiten nur für die 128-GByte-Version gelten, die kleineren sind deutlich langsamer. Der Straßenpreis der Laufwerke liegt bei unter 40, bei 60 und bei 100 Euro. Die Garantie beläuft sich auf drei Jahre.

Adata sieht die Premier Pro SP310 in erster Linie als Systembeschleuniger an, sprich für Intels "Smart Response". Hier sind keine so hohen Lese- und Schreibraten wie bei vollwertigen SSDs notwendig, was die Kosten für den Controller und die Flash-Chips senkt. SSD-Caching führte Intel mit dem Z68 ein, mittlerweile beherrschen nahezu alle Desktop- und mobile Lösungen diese Technik. Damit diese zur Verfügung steht, ist die Installation der "Rapid Storage Technology Software" notwendig.


eye home zur Startseite
biosatlost 20. Sep 2014

Hot Plug mit intel rst äh???

biosatlost 20. Sep 2014

Hab mir weder irgendeinen IO-, Lese- oder Schreibgeschwindigkeitswert gemerkt, noch eine...

Anonymer Nutzer 15. Aug 2013

Fairness ist eine subjektive Wahrnehmung die man nicht messen, geschweige denn berechnen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SWISSPHONE Telecommunications GmbH, Gundelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  3. Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg, Stuttgart
  4. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 529€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 629€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  2. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  3. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  4. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  5. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  6. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  7. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  8. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  9. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  10. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Unterwegs auf der Babymesse: "Eltern vibrieren nicht"
Unterwegs auf der Babymesse
"Eltern vibrieren nicht"
  1. Big Four Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt
  2. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  3. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  1. Re: Ein modernes Erscheinungsbild reicht nicht.

    glasen77 | 16:50

  2. Re: Lohnt das Upgrade?

    nightmar17 | 16:49

  3. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    deserr | 16:49

  4. Re: die bundesrepublik giert in der...

    zenker_bln | 16:49

  5. Re: Findet niemand den Namen "Michael" seltsam?

    SJ | 16:48


  1. 17:00

  2. 16:44

  3. 16:33

  4. 16:02

  5. 15:20

  6. 14:46

  7. 14:05

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel