Abo
  • Services:
Anzeige
Kinderleichte Bedienung des Mr Beam 2 illustriert
Kinderleichte Bedienung des Mr Beam 2 illustriert (Bild: Mr Beam)

Mr Beam 2: Der Lasercutter für den Schreibtisch

Kinderleichte Bedienung des Mr Beam 2 illustriert
Kinderleichte Bedienung des Mr Beam 2 illustriert (Bild: Mr Beam)

Innerhalb eines Tages hat die Crowdfunding-Kampagne eines Lasercutters aus Deutschland ihr Ziel erreicht. Der Hersteller verspricht eine kinderleichte Nutzung.

Der Lasercutter Mr Beam 2 soll nicht nur optisch zum Wohnzimmer passen, sondern auch von der ganzen Familie benutzt werden können. Mit diesem Versprechen hat die zugehörige Crowdfunding-Kampagne bereits 130.000 Euro eingespielt, gefordert waren nur 80.000 Euro.

Anzeige

Der Lasercutter kann Objekte bis zu einer Größe von 50 x 40 x 3,5 cm bearbeiten. Der 5-Watt-Kurzwellenlaser soll unter anderem Sperrholz und Karton mit bis zu 5 mm Dicke und Acryl je nach Farbe bis zu 2 mm Dicke schneiden können. Das Gehäuse (71 x 48 x 17,5 cm) besteht aus Metall, den Zugang zum Inneren erlaubt eine transparente, aber für den Laser undurchlässige Schutzscheibe. Die Überwachung des Geräts kann dabei auch über die integrierte Webcam erfolgen.

  • Mr Beam 2 (Foto: Mr Beam)
  • Mr Beam - Arbeitsraum (Foto: Mr Beam)
  • Wer kein Kind zur Verfügung hat, kann auch die eingebaute Kamera zur Überwachung des Arbeitsprozesses nutzen. (Foto: Mr Beam)
Mr Beam 2 (Foto: Mr Beam)

Bedienung erfolgt per Weboberfläche

Für die einfache Bedienung läuft auf dem Gerät eine angepasste Version von Octoprint, das bei vielen 3D-Drucker-Bastlern beliebt ist. Die Software ist Open Source. Das Programm läuft auf einem Raspberry Pi im Lasercutter. Der Zugriff auf die Weboberfläche erfolgt über das Netzwerk, entweder per WLAN oder Ethernet.

Der Münchner Hersteller des Mr Beam 2 stellt auch ein kleines Abluft-Filtersystem für seinen Lasercutter bereit. Allerdings handelt es sich dabei um kostenpflichtiges Zubehör.

Preis und Verfügbarkeit

Während der Kampagne kostet der Lasercutter 1.399 Euro, inklusive Abluft-Filtersystem 1.799 Euro. Die Auslieferung soll Anfang 2017 beginnen. Nach der Kampagne soll der Lasercutter circa 2.300 Euro kosten. Das Gerät wird vollständig montiert geliefert.

Vorgänger war ein Baukasten

Der Mr Beam 2 hat optisch wenig gemeinsam mit dem Mr Beam, der bereits 2014 ähnlich erfolgreich über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert wurde. Dabei handelte es sich um einen Bausatz für einen Lasercutter ohne Gehäuse und mit einem schwächeren Laser, allerdings lag der Einstiegspreis damals auch nur bei 550 US-Dollar.


eye home zur Startseite
SandraJC 26. Dez 2017

Hallo zusammen, ich bin kurzfristig auf der Suche nach einem Lasercutter für meine...

Niaxa 11. Apr 2016

Kann man pauschal nicht behaupten!

gadthrawn 10. Apr 2016

Dann langsam. Modellbauer nutzen meist Fräsen für Kleinteile. Proxxon bietet eine...

LordHellwing 09. Apr 2016

Das tut mir jetzt sehr leid für die Herren, aber mal ehrlich! Das was einem auf der...

thorsten... 09. Apr 2016

"Wer kein Kind zur Verfügung hat, kann auch die eingebaute Kamera zur Überwachung des...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. PSI AG, Aschaffenburg
  3. STAUFEN.AG, Köngen
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,49€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 579€
  3. und mit Gutscheincode bis zu 40€ Rabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  2. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  3. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Entwickler gesucht, gerne auch ältere

    Techfinder | 02:49

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Squirrelchen | 02:44

  3. Re: Wurde laut BSD-Podcast am 24.12.17 bekannt

    MarioWario | 02:25

  4. Re: So kann man auch den Ausbau verhindern ;)

    bombinho | 02:24

  5. Re: Gut so

    My1 | 02:19


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel