MP3-Player: Sleevenote ist ein Player für Album-Liebhaber

Eine Platte wirkt auch durch ihr Cover. Das wird auf dem Bildschirm des Players Sleevenote groß angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Musik-Player Sleevenote: Der Bildschirm ist größer als ein CD-Cover.
Musik-Player Sleevenote: Der Bildschirm ist größer als ein CD-Cover. (Bild: Joel Knight/Sleevenote)

Ein Musikabspielgerät, das dem Gesamtkunstwerk Album gerecht werden will: Der britische Musiker und Designer Tom Vek hat mit Sleevenote ein Gerät entworfen, das nicht nur Musik abspielt, sondern auch die visuelle Gestaltung einer Platte zur Geltung bringt. Bisher ist es allerdings nur ein Konzept.

Stellenmarkt
  1. Manager Corporate Trading & Group Guarantees (m/w/d)
    Dürr AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Geschäftsprozesskoordinator- *in IP-Management
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
Detailsuche

Das Auffälligste an Sleevenote ist der Bildschirm: Er ist 7,5 Zoll, also 19 Zentimeter groß. Mit seinem breiten schwarzen Rahmen sei das Gerät fast so groß wie die Hülle einer analogen Single und größer als die einer CD, betonen die Entwickler. Es sei ein Gerät "für Album-Liebhaber", das es ermöglichen soll, dass digitale Musik auch optisch wirkt.

Durch das Booklet kann geblättert werden

Doch der Bildschirm zeigt nicht nur das Cover einer Platte: Es ist ein Touchscreen, der auch Gesten erkennt. So kann das Booklet durchgeblättert oder auf der Rückseite des Covers die Liste der Titel betrachtet werden. Einzelne Titel sollen sich durch Antippen abspielen lassen. Es gibt aber auch physische Bedienelemente auf der Oberseite des Gerätes.

Als Anschlüsse gibt es eine 3,5 Millimeter Klinkenbuchse, ein USB-C Anschluss sowie Bluetooth und WLAN, unter anderem für den Zugang zu den Streaming-Diensten Apple Music und Spotify. Der Akku soll einen ganze Tag lang halten. Für die eigene Musik hat das Gerät einen 250 GByte großen Speicher.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es habe ihn schon früher lange gestört, dass die meisten mobilen Abspielgeräte das Cover eines Albums, wenn überhaupt, nur in Briefmarkengröße darstellten, sagte Vek dem US-Onlinenachrichtenangebot Engadget. Deshalb entwickelte er Mitte des vergangenen Jahrzehnts eine Musikabspiel-App für iPads, die das Cover entsprechend groß präsentierte.

Im nächsten Schritt will Vek einen Player herausbringen, der das ermöglicht. Das Gerät sieht schick aus, hat aber den Nachteil, dass es durch den Bildschirm auch recht groß ist: Die Kantenlänge beträgt jeweils 16 Zentimeter, es ist über 2 Zentimeter dick. Damit ist es als mobiles Gerät nur bedingt geeignet. Zudem ist es mit 543 britischen Pfund, umgerechnet 606 Euro, recht teuer.

Sleevenote ist erst ein Konzept

Derzeit ist Sleevenote nur ein Konzept. Um daraus ein fertiges Produkt zu machen, haben Vek und seine Mitstreiter eine Crowdfunding-Kampagne über die Plattform Indiegogo initiiert. Darüber wollen sie eine knappe halbe Million britische Pfund, umgerechnet knapp über 555.000 Euro einsammeln. Ob die Kampagne ein Erfolg wird, ist fraglich: Bisher hat sich nur ein Unterstützer gefunden, der etwas über 600 Euro zugesagt hat.

Sollte die Kampagne doch noch erfolgreich sein, sollen die ersten Geräte im Oktober kommenden Jahres ausgeliefert werden. Wie bei allen Crowdfunding-Kampagnen kann sich das auch noch verschieben. In seltenen Fällen wurden Produkte gar nicht geliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 13. Nov 2020

Aber wer ist sonst bereit ein Gerät (was sicher über 200¤ kosten wird) speziell dafür zu...

Dwalinn 13. Nov 2020

Die das Album schön auf einem Tablet anzeigt.... wobei das auch andere Apps machen...

AllDayPiano 13. Nov 2020

Irgendwie weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Genial wäre natürlich, wenn...

club-mate 12. Nov 2020

Mag die Idee irgendwie. Kann mir gut vorstellen mir sowas hier auf meine Kommode zu...

Wabba 12. Nov 2020

Bigger than a CD, nearly the size of a 7" record. Das soll wohl ein Feature...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /