• IT-Karriere:
  • Services:

Mozjpeg: Mozilla will JPEGs besser komprimieren

Mozilla Research hat mit Mozjpeg einen neuen JPEG-Encoder vorgestellt, der eine bessere Kompression von JPEG-Bildern ermöglichen soll, ohne dass deren Qualität leidet. So sollen Webseiten schneller dargestellt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
JPEGs sollen dank Mozillas Hilfe platzsparender werden.
JPEGs sollen dank Mozillas Hilfe platzsparender werden. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Mit dem Projekt Mozjpeg will Mozilla einen JPEG-Encoder entwickeln, der eine deutlich bessere Kompression der Bilder mit sich bringen soll. In Versuchen mit 1.500 Bildern aus der Wikipedia konnten im Schnitt um zehn Prozent niedrigere Dateigrößen erzielt werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge gGmbH, Berlin

JPEGs gibt es seit 1992. Es dürfte das mit Abstand am weitesten verbreitete, verlustbehaftete Bildformat überhaupt sein. Praktisch jede Software kann das Format darstellen, jede Digitalkamera verwendet es und im Web wird es neben GIFs von allen handelsüblichen Browsern mit Ausnahme von reinen Textbrowsern angezeigt.

Mozilla Research hofft, durch die Optimierung des Encoders das Web etwas schneller zu machen, doch das Projekt ist mit der Veröffentlichung von Mozjpeg 1.0 noch ganz am Anfang. Der Encoder ist ein Fork von libjpeg-turbo mit integrierter jpgcrush-Funktion. Letztere ist ein Perl-Script von Loren Merritt, das die Dateigrößen verlustlos verringert, indem es herausfindet, welche Progressive-Coding-Konfiguration die geringste Datenmenge benötigt.

In künftigen Versionen soll Mozjpeg auch noch die Trellis-Quantisierung nutzen können, um das Encoding weiter zu verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 1.789€
  3. 73,29€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Corsair Hydro X Series XD3 RGB Pumpen/Ausgleichsbehälter-Kombination für 140,10€, Roccat...

Insomnia88 07. Mär 2014

Es kommt auf die Fotos an. Nen Hellbestrahler roter Luftballon vor nem blauen Himmel wird...

the[1] 07. Mär 2014

Normalerweise sollte das auch bei Resellern funktionieren. http://performance.vodafone...

Spaghetticode 06. Mär 2014

Aber damit spart man Traffic, der Server muss nicht so viele Bytes ausliefern und der...

Lala Satalin... 06. Mär 2014

Nein. Es gäbe in MP3 nur einen verlustfreien Modus um den Menschen die Möglichkeit zu...

das_ist_unglaub... 06. Mär 2014

Wie verlogen kann man eigentlich sein in 2 Threads völlig konträr zu argumentieren...


Folgen Sie uns
       


Ghost of Tsushima - Fazit

Mit Ghost of Tsushima macht Sony der Playstation 4 ein besonderes Abschiedsgeschenk. Statt auf massenkompatible Bombastgrafik setzt es auf eine stellenweise fast schon surreal-traumhafte Aufmachung, bei der wir an Indiegames denken. Dazu kommen viele Elemente eines Assassin's Creed in Japan - und wir finden sogar eine Prise Gothic.

Ghost of Tsushima - Fazit Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /